Mittwoch, 1. Mai 2013

[Rezension] Stephen Chbosky - Das also ist mein Leben

Quelle: buecher.de
Autor: Stephen Chbosky
Titel: Das also ist mein Leben
Originaltitel: The Perks of being a Wallflower
Seiten: 283
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: 26.09.2011
Einband: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-26751-0
Preis: 12,99 €

Inhalt:
Charlie ist fünfzehn, und sein erstes Jahr an der Highschool beginnt.
Wir wissen nicht, an wen Charlie seine Briefe schreibt. Aber wir wissen, warum er sie schreibt. Denn in seinem ersten Jahr an der Highschool wird er von einer geballten Ladung Leben erwischt: neue Freunde, die erste große Liebe, Partys und Drogen, Bücher und Rocksongs. So viele Gefühle, die er vorher nicht kannte...
In diesen Briefen an einen "Freund", die so berührend wie erhellend, so komisch wie traurig sind, erzählt Charlie von einem Jahr, dass sein Leben für immer prägen wird. Und von einem Geheimnis, das ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er ist.

Pressestimmen:
"Ein Roman über das Erwachsen werden, der den Vergleich mit Der Fänger im Roggen nicht zu scheuen braucht. Stephen Chboskys Buch ist jetzt schon ein moderner Klassiker der Jugendliteratur!" USA TODAY

Charaktere:
Der Hauptcharakter ist Charlie. Charlie ist ein ziemlich schüchterner Junge, der manchmal auch etwas verstört wirkt. Das hat mit seinem Geheimnis zu tun, welches im Inhalt erwähnt wird.
Charlie hat kaum Freunde und ist ein totaler Außenseiter. Der einzige richtige Freund den er am ersten Schultag der Highschool findet, ist sein Englischlehrer. Wenn man die Charaktere im Buch fragen könnte, oder auch Stephen Chbosky selber, würde sie Charlie als Loser beschreiben. 

Neben Charlie gibt es noch Ezra, mit dem sich Charlie anfreundet. Ezra ist ein sehr selbstbewusster Typ, der sich nicht scheut seine Meinung zu sagen oder auch Witze über seine Lehrer und Mitschüler zu machen. 
Ezra ist älter als Charlie und Charlie findet heraus, dass Ezra schwul ist, aber Ezra will dies verheimlichen.

Zu letzt gibt es noch Sam, die Stiefschwester von Ezra. Sie ist genauso wie Ezra ziemlich selbstbewusst, aber noch etwas ruhiger als Ezra. 
Sie ist genauso wie Ezra älter als Charlie und in ihrem Abschlussjahr. Durch sie und Ezra findet Charlie seine ersten richtigen Freunde an der Highschool.

Meine Meinung:
Ich habe mich in das Buch verliebt. Da das Buch komplett in Charlies Sicht geschrieben ist, konnte ich mich sehr gut in ihn hineinversetzten.
Bei diesem Buch, muss man wirklich lachen, schmunzeln oder auch mal trauern. Das Buch hat auch so seine Stellen, an dem es bedrückter ist.
Aber auch die ganzen Beschreibungen von Orten oder Personen fand ich auch sehr gut gelungen.
Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und wenn man sich gut ins Buch hineinversetzen kann, ist es viel zu schnell durch.
Das Buch sollte man wirklich lesen, wenn man auf "gewöhnliche" Highschool Geschichten steht.

Pro/Contra:
Das Buch war im Allgemeinen nur im Pro Bereich. Vom Schreibstil, zu den Charakteren, bis hin zu der gesamten Story.
Ich fand es nur wirklich nervig, dass jeder Brief gleich angefangen hat. Das der Autor die Idee mit den Briefen hatte, finde ich wirklich gut, nur ich finde man hätte auch mal Textpassagen haben können, die in keinem Brief sind. Und Charlies Geheimnis fand ich auch etwas schlecht erklärt oder schlecht drauf hingedeutet, dies ist aber auch auf einer Seite wieder gut, weil man einfach darüber nachdenken muss.

Fazit:
Ein sehr schönes Buch, mit einer sehr tollen Idee. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen.
Ein must read für jeden, der auf diese Art Geschichte steht.
Ich würde es Leuten ab 14 Jahren empfehlen, weil Charlies Geheimnis am Schluss ziemlich unter die Haut geht.

4 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension! Das Buch habe ich mir bis jetzt auch vorgemerkt und langsam aber sicher wandert es in Richtung Wunschliste. Das Problem ist, dass ich mit mir ausgemacht habe ich kaufe mir keine Bücher unter 300 Seiten. Hättest du Lust daraus eine Aktion zu machen und es mir zu schicken?

    Liebst, Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey (:
      Ich habe kein Problem damit, dir das Buch auszuleihen und zu schicken (:
      Schick mir nochmal eine Mail an: isabellk@live.de

      Liebe Grüße
      Isabell

      Löschen