Mittwoch, 29. Mai 2013

[Rezension] Cassandra Clare - Chroniken der Schattenjäger 02: Clocwork Prince

ACHTUNG! SPOILER KÖNNEN VORHANDEN SEIN!

Quelle: Thalia
Autor: Cassandra Clare
Titel: Chroniken der Schattenjäger 02 - Clockwork Prince
Originaltitel: The Infernal Devices 02: Clockwork Prince
Seiten: 578
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Juli 2012
Einband: Gebunden
ISBN: 3-401-06475-4
Preis: 19,99 €

Inhalt:
Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Charaktere:
Im zweiten Band, erfährt man etwas mehr darüber, was Tessa Grey ist, aber es wird dennoch noch nicht verraten. Tessa hat auch Gefühle zu Will UND Jem. Aber da will sie verletzt hat, tröstet sie sich mit Jem über ihn hinweg.
Will hält Tessa auf Abstand, auch wenn er sie selbst liebt, und das führt dazu, wie oben schon genannt, das Tessa sich an Jem wendet. Will versucht herauszufinden, wie er den Fluch der auf ihn liegt, brechen kann und welcher Dämon ihn auf ihn gelegt hat. Man erfährt aber auch, warum Will so ist wie er ist.
Jem tut seine Krankheit/Sucht weiterhin nicht gut, aber in Clockwork Angel war er mehr zurückgezogen. Aber nun zieht er auch mit in den Kampf und man erlebt ihn auch mal wütend. 

Meine Meinung:
Es war wieder ein sehr spannendes Buch. In der Geschichte hat nichts gefehlt! Es werden Fragen aus dem ersten Buch beantwortet, aber es gibt auch welche nur nur etwas aufgedeckt werden. Aber dann werden auch wieder neue Fragen aufgeworfen.
Das macht das ganze noch mal um einiges spannender.
Mich nervt immer noch die Übersetzung des 'Clockwork Angel' aber das muss man ja akzeptieren, so wie es ist.
Das Buch war auch Gefühl pur! Ich konnte so gut mitfühlen und die leidenschaftlichen Momente, waren wirklich leidenschaftlich und wurden sehr gut beschrieben und die Charaktere entwickeln sich gut weiter und man lernt sogar Sophie besser kennen und die Lightwood Brüder.

Pro/Contra:
An dem Buch ist eigentlich alles Pro. Vom Schreibstil her, von der Idee, der Charakterentwicklung, und von der Spannung.
Contra ist nur ein Punkt. Derjenige, der für den Inhalt verantwortlich war, hat eine Sache falsch gemacht, denn Charlotte, die Leiterin des Instituts, wurde nicht entlassen. Sie wurde 2 Wochen auf eine Art 'Probe' gestellt und das stört mich etwas, denn das bringt das ganze Buch in ein anderes Licht wenn man es noch nicht gelesen hat.

Fazit:
Eine sehr schöne Fortsetzung. Für Spannung ist reichlich gesorgt, aber auch für Leute die eine Liebesgeschichte mögen, ist was dabei. Die Dialoge sind witzig. Einfach HAMMER das Buch.

4,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen