Samstag, 27. Juli 2013

[Rezension] Simone Elkeles - Du oder der Rest der Welt

Quelle: randomhouse
Autor: Simone Elkeles
Titel: Du oder der Rest der Welt
Originaltitel: Rules of Attraction
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 384
Verlag: cbt
Veröffentlichung: 9. November 2011
Einband: Paperback
ISBN: 978-3-570-30771-7
Preis: 8,99 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Das Letzte, was Carlos Fuentes will, als er zu seinem Bruder Alex zieht, ist, es diesem gleichzutun. Denn weder ist Carlos bereit, auf dein "Bad Boy"-Image zu verzichten, noch mag er sich wie Alex und dessen Freundin Brittany in eine feste Beziehung begeben. Und schon gar nicht will Carlos sich auf seine Mitschülerin Kiara einlassen, denn sie ist das exakte Gegenteil der Mädchen, auf die er eigentlich abfährt. Auch Kiara hat alles andere im Sinn, als mit einem arroganten Latino-Macho wie Carlos anzubandeln. Und doch ziehen sich Kiara und Carlos magisch an - und riskieren dabei mehr, als sie je geglaubt hätten...

Erster Satz:
Ich träume davon, ein Leben nach meinen eigenen Vorstellungen zu führen.

Charaktere:
Carlos ist ein Rebell, der unbedingt ein Arsch sein will und alle von sich abschrecken will, nur damit er keinen zu sehr ins Herz schließt. Er ist gar nicht davon begeistert, dass er bei seinem Bruder Alex einziehen soll. Nachdem er mit Drogen erwischt worden ist, zieht er bei Kiara und ihrer Familie ein.
Kiara war immer ein schüchternes Mädchen, dass immer zu große T-Shirts anzieht, die ihr bis zu den Knien hängen. Sie stottert, aber sie wird selbstbewusster, als sie dies unter Kontrolle bringt. Sie hat sehr viel Ahnung von Autos. Ihr größter Wunsch ist es, auf den Homecoming-Ball zu gehen.

Meine Meinung:
Das Cover passt perfekt zu dem Buch. Es wurde gut durchdacht, denn es spiegelt eine Szene aus dem Buch dar, die wichtig für die Beziehung ist.

Die Idee ist eigentlich wieder fast die selbe wie im ersten Buch und die Umsetzung ist auch wieder gut gelungen, nur ich finde es gibt zu viele Parallelen zum ersten Buch. Es war wirklich sehr ähnlich. Nur die weiblichen Protagonisten waren absolut verschieden. Während Brittany immer auf ihr Image geachtet hat, ist Kiara ihr Image so ziemlich egal.  Von den Dialogen her, was dieser Band humorvoller, der erste Band dagegen hatte mehr Action und wie ich fand auch mehr Kitsch.

Der Schreibstil ist wieder sehr schön leicht und flüssig zu lesen. Man hat das Buch in einem Rutsch durch.

Die Charaktere fand ich wieder sehr unterhaltsam. Allerdings war ich von Alex und Brittany, die auch immer wieder im Buch vorkommen, enttäuscht. Brittany war immer ziemlich schlagfertig, aber in dem Band war sie die immer nette und ist vor Streitereien geflüchtet und Alex ist im Gegensatz zum ersten Band ziemlich verweichlicht.
Besonders amüsant fand ich Kiaras kleinen Bruder Brandon, der mich wirklich immer zum lachen gebracht hat.

Fazit:
Ein wirklich sehr gelungener Folgeband, allerdings mit zu vielen Parallelen zum ersten Buch. Es ist wieder eine sehr schöne Liebesgeschichte, aber dennoch etwas schlechter als der erste Band.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen