Mittwoch, 11. September 2013

[Rezension] Becca Fitzpatrick - Engel der Nacht 03: Rette mich

Quelle: randomhouse
Autor: Becca Fitzpatrick
Titel: Engel der Nacht 03: Rette mich
Originaltitel: Silence
Reihe: Band 3 von 4
Seiten: 448
Verlag: page & turner
Veröffentlichung: 18. März 2013
Einband: Paperback
ISBN:  978-3-442-20407-6
Preis: 16,99 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Die letzten fünf Monate ihres Lebens sind wie ausgelöscht. Nora Grey kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Nicht einmal an ihre große Liebe Patch. Sie weiß nur, dass sie eines Abends auf dem Friedhof  neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, aber nicht, wie sie dort hingekommen war. Ihre Mutter und ihre beste Freundin Vee scheinen mehr zu wissen, wollen jedoch nichts preisgeben. Und dann findet sie eines Morgens einen Zettel auf ihrem Bett, auf dem steht: "Nur, weil du zuhause bist, heißt das noch lange nicht, dass du dich sicher fühlen kannst." Wer ist in ihr Zimmer eingedrungen? Und was ist in den letzten Monaten passiert?

Erster Satz:
Auf dem Parkplatz, von dem aus man auf den Friedhof hinunterblicken konnte, kam der schnittige schwarze Audi langsam zum Stehen.
Meine Meinung:
Ich glaub ich muss mal erwähnen, wie toll ich es finde, dass die amerikanischen Cover beibehalten werden und nicht geändert werden.
Das Cover finde ich wieder sehr passend und passt auch zum Inhalt finde ich. Es spiegelt auch den Titel wieder.

Die Idee, das Nora alles vergisst finde ich echt gut. Und auch die Dinge die passiert sind, finde ich ganz passend und wie sie an die Nephilim, gefallenen Engeln und Erzengel herangeführt wird, finde ich sehr passend.
Die Umsetzung war auch gut, allerdings fand ich manche Dinge einfach nur unnötig, weil es nichts in der Geschichte bewirkt hat und manche Stellen waren auch zu langweilig.
Wie Becca Fitzpatrick Patch ins Spiel gebracht hat fand ich wirklich gut. Ich war mir von Anfang an sicher, das er es war, aber erst nach der Hälfte des Buches wurde es mir auch bestätigt.

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und sehr flüssig zu lesen. Außerdem gibt es auch keine Verständnisprobleme.

Man stößt in diesem Buch wieder auf ein paar neue Charaktere, aber die haben keine größeren Rollen. Man lernt aber Hank und Marcie Millar ein bisschen mehr kennen und über die beiden will ich lieber nichts verraten, weil das es vielleicht alles zerstört.
Allerdings muss ich sagen, das Nora mich nervt. Ich find sie inzwischen etwas kindisch. Sie wurd mir immer unsympathischer. Aber sie ist eigentlich ziemlich gut damit umgegangen, dass sie nichts mehr von den letzten 5 Monaten nichts mehr weiß. Ich wäre ziemlich durchgedreht denke ich.
Von Patch hat man erstmal nichts gehört, weil er einen anderen Namen benutzt hat. Aber er ist immer noch total interessant und mysteriös und man will endlich mal hinter seine Fassade schauen können.

Fazit:
Ein wieder gut gelungener Roman, allerdings kein Pageturner, dadurch das es manchmal zu langatmig war.


Reihenübersicht:
3. Rette mich
4. Finale (dt. Erscheinungstermin: ?)

1 Kommentar:

  1. Uii noch ein Patch-Leser :)
    Der letzte Band ist gut, kannst dich schonmal drauf freuen!

    AntwortenLöschen