Dienstag, 3. September 2013

[Rezension] Thomas Thiemeyer - Das verbotene Eden 02: Logan und Gwen

Quelle: Knaur
Autor: Thomas Thiemeyer
Titel: Das verbotene Eden 02: Logan und Gwen
Originaltitel: Das Verbotene Eden 02: Logan und Gwen
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 464
Verlag: Knaur
Veröffentlichung: 03. September 2012
Einband: Hardcover
ISBN:  978-3-426-65325-8
Preis: 16,99 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Das Undenkbare ist passiert. Kriegerin Juna ist aus dem Land der Frauen in die Freiheit geflohen - mit einem Mann! Enttäuscht und gedemütigt bleibt die junge Heilerin Gwen zurück. Als sie mit einem Spähtrupp die Stadt der Männer auskundschaften soll, fällt sie in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht - und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten...

Erster Satz:
Der Junge hob den Kopf.
Meine Meinung:
Das Cover finde ich besser als das von Band 1. Es ist von den Farben her harmonischer und ich mag die Farbe Lila einfach mehr als Grün. Sie ist ja nicht umsonst meine Lieblingsfarbe.  Die Personen passen auch wirklich gut, denn in ihnen kann ich mir Logan und Gwen gut vorstellen und es wurde auch zum Glück Logans Tattoo nicht vergessen.

Die Idee war wieder sehr ähnlich zu dem ersten Band. Es ging wieder um die Feindschaft zwischen Männer und Frauen und wie sich zwei ineinander verlieben. Aber es wurde auch wieder neues reingebracht. Man lernt neue Gegenden kennen und es kommen auch neue Charaktere zum Vorschein, von denen man wirklich nicht mal was geahnt hat.
Zu Anfang fand ich die Umsetzung ziemlich langweilig. Ich habe die ganze Zeit sehnlich drauf gewartet, dass die Story richtig losgeht und Logan und Gwen sich endlich begegnen. Es hat sich meiner Meinung nach zu Anfang etwas hingezogen. Auf eine Art war es zwar wirklich interessant, was ales passiert ist bevor sie sich getroffen haben, aber man hätte es kürzer machen können. Richtig los ging es, als Gwen sich mit dem Spähtrupp raus aus Glanmor ist. Ab da an hatte ich richtig Lust weiter zu lesen und wollte nicht aufhören, was ja wegen der Schule sein musste.
Es gab sehr viele Wendungen und die meisten hat man gar nicht erwartet. Sie kamen immer so plötzlich, sodass es gar nicht langweilig wurde. Den Schluss fand ich am überraschensten, denn damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet. Ich hab eigentlich auf so ein 'Happy-End' wir bei David und Juna gehofft, aber das war ja nicht der Fall. Ich hoffe, dass im letzten Band noch irgendwas mit den beiden auftaucht.

Den Schreibstil von Thomas Thiemeyer empfinde ich als sehr angenehm. Es wird alles so präzise beschrieben, dass man es sich wirklich gut vorstellen kann und auch die Gefühlsregungen kann man sehr gut nachempfinden.

Die Charaktere waren wieder sehr verschieden. Man trifft auch wieder auf altbekannte Leute, so wie auf Arkana, Magdalena, Gwen etc.
Logan ist ein Krieger, eines Clans der Außenbezirke. Er ist ganz normal aufgewachsen und einen Hass auf Frauen hat er auch nicht. Nach einem Kampf wird Logan zum Champion der Außenbezirke und so erhält er ein gewisses Ansehen. Er rettete Gwen, als er auf der Durchreise war und beschloss sie mit zu sich zu nehmen und sie für sie arbeiten zu lassen. Allerdings wurden seine Gefühle ein Verhängnis von ihm und nach einer weitere Rettung wird auch Logan zum gejagten.
Gwen ist total enttäuscht von Juna und gibt sich auch selber die Schuld, warum diese geflüchtet ist. Auf der Reise mit dem Spähtrupp wird sie von Logan gerettet und als sie zu sich kommt, ist sie erstmal total stur und will kein Wort mit Logan wechseln. Allerdings merkt sie schnell, dass er gar nicht so anders ist. Gwen erlebt eine ganz schöne Wandlung. Sie wird stärker und selbstbewusster und ist auch bereit für die Dinge zu kämpfen die sie liebt.

Fazit:
Ein wirklich sehr gut gelungener Folgeband, der im gesamten sogar besser als der erste Band war. Absolut Empfehlenswert!


Reihenübersicht:
2. Das verbotene Eden: Logan und Gwen
3. Das verbotene Eden: Magda und Ben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen