Montag, 10. März 2014

[Rezension] Tahereh Mafi - Rette mich vor dir

Autor: Tahereh Mafi
Titel: Rette mich vor dir
Originaltitel: Unravel Me
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 416
Verlag: Goldmann
Veröffentlichung: 30. September 2013
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-442-31304-4
Preis: 16,99 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Juliette ist dem grausamen Regime entkommen, das sich ihrer übernatürlichen Kräfte bedienen, sie zu seiner willenlosen Marionette machen wollte. In Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, scheint sie in Sicherheit. Doch auch hier muss Juliette um Anerkennung kämpfen - und um ihre Liebe zu Adam. Derweil rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat...

Zitate:
"Ich will vertrauen könne, doch die Vorstellung macht mich panisch." (S.77)

"Er hat Grübchen. Er ist das Schönste, was ich jemals erblickt habe." (S.132)

"Schön genug, um die Beute anzulocken, sagte er. Stark genug, um zuzupacken und zu zerstören, sagte er." (S.160)

Meine Meinung:
Neben dem Cover von Band 1 finde ich dieses hier nicht so gut gelungen. Bei dem sieht man einfach extrem, dass es nur gephotoshopt ist. Trotzdem ist es wieder ein Blickfang und passt wieder zum vorherigen Band. Was ich wirklich gut finde, ist, dass der Hintergrund derselbe ist und er nicht geändert worden ist.

Die Idee ist diesmal um einiges weitergegangen. Juliette und Adam sind jetzt im Omega Point und dort kommen so einige Dinge heraus. Außerdem muss Juliette lernen, mit ihren Kräften umzugehen und lernen sich zu integrieren. 
Die Umsetzung fand ich ganz gut. Allerdings war es mir im großen und ganzem viel zu dramatisch. Es war wirklich viel zu viel Drama enthalten. Das ist auch eigentlich der einzige Punkt, den ich zu bemängeln habe, denn ansonsten hat mir das Buch echt gut gefallen. Ich konnte es wirklich an manchen Stellen gar nicht mehr aus der Hand legen. Tahereh Mafi hat auch ein paar sehr überraschende Wendungen eingebaut, die mich wirklich schockiert zurück gelassen haben. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Vor allem mit einer Sache nicht. Ich hätte mir alles andere vorstellen können, nur nicht das. 

An den Schreibstil musste ich mich erst wieder einmal gewöhnen. Er ist ja schon etwas eigen, da viele Wörter wieder durchgestrichen sind oder pro Zeile nur ein Wort und das über 5 Zeilen. Punkte werden aber auch öfters mal weggelassen sowie Kommas. Dennoch war es wieder sehr angenehm zu lesen und auch sehr zügig. 

Die Charaktere gingen mir zum Teil extrem auf die Nerven. Naja...eigentlich nur Juliette und Adam. So viel Drama habe ich selten erlebt. Beide reagierten immer einfach viel zu übertrieben.Die einzigen die ich wirklich mochte waren Kenji, die Zwillinge und Warner. Bei Warner bin ich manchmal einfach nur dahin geschmolzen und Kenji hat alles einfach total aufgelockert.

Fazit:
Wieder ein gut gelungenes Buch, allerdings kommt es nicht an den ersten Band ran. Zu viel Drama und auch viele Charaktere wurden einfach nur unerträglich. Trotzdem habe ich es genossen, dass Buch zu lesen und freue mich darauf, den nächsten Band zu lesen.



Die Autorin:
Tahere Mafi ist 25 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss in einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. "Ich fürchte mich nicht" ist ihr Debüt, mit dem sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm eroberte.
Mehr Informationen zu Tahereh Mafi unter www.taherehbooks.com

1 Kommentar:

  1. Ahh das klignt so toll - ich muss diese Reihe unbedingt lesen

    Lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen