Donnerstag, 31. Juli 2014

[Rezension] Richelle Mead - Bloodlines

Autor: Richelle Mead
Titel: Blodlines
Reihe: Band 1 von 6
Seiten: 421
Verlag: Razorbill
Veröffentlichung: 29. Mai 2012
Einband: Paperback
ISBN: 978-159514-473-7
Preis: 7,50 €

Inhalt:
Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires. Alchemists protect vampire secrets - and human lives.
When Sydney is torn from her bed in the middle of the night, at firstshe thinks she's still being punished for her complicated alliance with dhampir Rose Hathaway. But what unfolds is far worse. Jill Dragomir - the sister of Moroi Queen Lissa Dragomir - is in mortal danger, and the Moroi must send her into hiding. To avaoid a civil war, Sydney is called upon to act as Jill's guardian and protector, posing as her roommate in the unlikeliest of places: a human boarding school in Palm Springs, California. The last thing Sydney wants is to be accused of sympathizing with vampires. And now she has to live with one. The Moroi court believe Jill and Sydney will be safe at Amberwood Prep, but threats, distractions, and forbidden romance lurk both outside - and within - the school grounds. Now that They're hiding, the drama is only just beginning.

Zitate:
"One of the key parts of this plan working was simply not attracting attention." (S.68)

"How did they expect me to adequately do my job if they insisted on making this a tangle of secrets?" (S.71)

"I mean, you're upset that I used magic because you don't like magic. You don't like anything to do with vampires." (S.249)

Meine Meinung:
Ich weiß wirklich nicht, warum ich so lange gewartet habe, die Spin-Off-Reihe von Vampire Academy anzufangen. Ich wollte den ersten Band schon so lange kaufen, nachdem ich die Vampire Academy Reihe so toll fand, aber irgendwie habe ich immer andere Bücher gekauft. Jetzt habe ich es geschafft und ich kann zu Anfang schon sagen, dass ich das Buch liebe. Alles was mir jetzt nur noch fehlt um die Reihe weiter zu lesen ist Geld!
Ich war wirklich gespannt als ich das Buch angefangen habe und schnell wurde ich von Sydney, ihrem Leben als Alchemistin und ihrem Auftrag eingenommen. 
Ich mochte Sydney schon in Vampire Academy und war dementsprechend auch aufgeregt zu erfahren, was sich Richelle Mead diesmal hat einfallen lassen. Mir selber kam nie in Sinn, was für Probleme sie während ihres Auftrages sich gegenüberstellen müsste. Schnell musste man nicht auf etwas außergewöhnliches warten. An dem Internat geraten seltsame Tattoos unter den Schülern in Umlauf, die ein paar Extras in sich haben. Ein klarer Fall für Sydney, aber nebenbei muss sie aber auch auf Jill aufpassen. Das stellte sich zum Glück als nicht so einfach heraus und Sydney hatte mit einigen Dingen gleichzeitig zu tun. Vor allem muss sich sie sich unter den Missverständnissen der anderen Alchemisten durchschlagen und diese machen ihr das Leben ziemlich schwer. Sie tat mir wirklich leid, weil ich sie so sehr ins Herz geschlossen habe.
Das Buch war wirklich schnell, aber ließ auch mal Luft für ein wenig ruhigeres Geschehen. Schnell bin ich auch an den Punkt gekommen, an dem das Fangirl in mir raus gekommen ist. Es ist zwar absolut nichts passiert, aber durch Twitter etc. habe ich schon ein Pairing entwickelt und es gab schon genug um ein wenig Spannung zu spüren.
Je weiter man gelesen hat, desto spannender wurde das Buch dann auch. Ich hatte zwar selber schon eine Idee entwickelt und die war auch richtig, aber es ging noch weiter hinaus als ich mir vorstellen konnte. Zum Schluss, als man denkt es kann eigentlich nichts mehr kommen, haut Richelle Mead nochmal etwas raus, womit ich absolut gar nicht gerechnet habe und das Buch hat mich noch einmal mehr gefesselt

Fazit:
Ein toller Auftakt einer Spin-Off-Reihe! Ich liebe die Reihe jetzt schon. Allerdings sollte man sie erst lesen, wenn man die Vampire-Academy-Reihe komplett gelesen hat, denn es gibt immer mal wieder Anspielungen und es gibt größere Spoiler wenn man den Schluss von Vampire Academy nicht kennt.


Über die Autorin:
Bilder von Richelle MeadBevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen