Sonntag, 21. Dezember 2014

[Rezension] Krystal Wade - Charming

Autor: Krystal Wade
Titel: Charming
Reihe:
Seiten: 228
Veröffentlichung: 6. Oktober 2014
Gelesen als: e-Book
ISBN (e-book): 978-1-620-07534-0 
Preis (e-Book): 2,99 €

Inhalt:
They say what doesn't kill you makes you stronger, and that's great... as long as you don't die.
Sixteen-year-old Haley Tremaine had it all: top-notch school, fantastic family, and a bright fuzure, but all of that changed when an accident tore her family apart. Now, an alcoholic father, a bitter younger sister, and  a cold headstone bearing her mother's name are all she has left.
Chris Charming has it all: a powerful CEO for a father, a prestigious school, and a fortune at his fingertips, but none of that matters when he lands a reputation as a troublemaker. Struggling to follow in his father's footsteps, he reaches out to the one person he believes truly sees him, the one person he wants: Haley.
Little do they know someone's determined tobring the two together, even ifit means murder.

Zitate:
"I don't want to smoke pot. I don't want to give up on college. Somehoe, I'll find a way out of this." (Pos. 154)

"Why do people put dying things on the dead? Why don't they plant living, growing, breathing things?" (Pos. 504)

"Sometimes it takes tragedy to make us realize how important we are, how we can't allow others to hurts us, control our lives, or steal our happiness with callous decisions." (Pos. 2467)

Meine Meinung:
Trotz ein paar Tagen warten weiß ich immer noch nicht ganz genau, wie ich zu dem Buch stehe. Ich wollte das Buch, nachdem meine beiden Lieblingsbooktuber nur gelobt haben, unbedingt lesen und sobald ich meinen Kindle hatte, habe ich es mir gekauft. Als ich das Buch angefangen habe, hatte ich keine wirklich Ahnung, wovon das Buch handelt, denn den Klappentext habe ich mir kaum durchgelesen. 
Kaum angefangen war ich ein wenig skeptisch was das Buch betrifft. Ich kam erst gar nicht wirklich in die Geschichte rein und ich war auch einige Male kurz davor ein anderes Buch nebenbei zu lesen. Ich konnte mich aber noch zusammenreißen. Ich hatte ehrlich gesagt was ganz anderes erwartet. Allein schon wegen dem Titel und dem Cover. beides passt wirklich perfekt, es hätte nicht besser sein können, aber der Titel hat mich ein wenig in die Irre geführt. 
Nachdem ich endlich in die ganze Geschichte und das Setting hinein gefunden habe hat sich das Buch wirklich sehr gut gelesen und es war auch wirklich interessant. Ich fand das Buch nicht wirklich offensichtlich und ich wäre nie darauf gekommen, wer 'der Böse' in der Geschichte ist.
Ich habe von dem Buch ein wenig mehr Horror erwartet. Wenn man das Cover sieht erwartet man schon eine wirklich düstere Geschichte, aber für mich hätte sie noch düsterer sein müssen. Ich habe mir wirkliche Gänsehautmomente gewünscht, aber die gab es für mich einfach nicht. 
Toll fand ich, dass es kurz vor Schluss nicht alles ganz so einfach war und es einen kleinen Show-Down gab. Wäre der Show-Down größer und aufwendiger gewesen, hätte ich das Buch glaube ich Kopfschüttelnd beendet, denn dieser kleine war genau richtig für ganz gewöhnliche Menschen. 

Fazit:
Ein tolles Buch für Zwischendurch. Leider konnte es mich nicht ganz von sich überzeugen, weil ich mir etwas düstereres gewünscht hätte, das mich erschaudern hätte lassen. Dennoch eine gelungene Geschichte, mit deren Ausgang ich nicht wirklich gerechnet habe.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen