Donnerstag, 31. Juli 2014

[Rezension] Richelle Mead - Bloodlines

Autor: Richelle Mead
Titel: Blodlines
Reihe: Band 1 von 6
Seiten: 421
Verlag: Razorbill
Veröffentlichung: 29. Mai 2012
Einband: Paperback
ISBN: 978-159514-473-7
Preis: 7,50 €

Inhalt:
Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires. Alchemists protect vampire secrets - and human lives.
When Sydney is torn from her bed in the middle of the night, at firstshe thinks she's still being punished for her complicated alliance with dhampir Rose Hathaway. But what unfolds is far worse. Jill Dragomir - the sister of Moroi Queen Lissa Dragomir - is in mortal danger, and the Moroi must send her into hiding. To avaoid a civil war, Sydney is called upon to act as Jill's guardian and protector, posing as her roommate in the unlikeliest of places: a human boarding school in Palm Springs, California. The last thing Sydney wants is to be accused of sympathizing with vampires. And now she has to live with one. The Moroi court believe Jill and Sydney will be safe at Amberwood Prep, but threats, distractions, and forbidden romance lurk both outside - and within - the school grounds. Now that They're hiding, the drama is only just beginning.

Zitate:
"One of the key parts of this plan working was simply not attracting attention." (S.68)

"How did they expect me to adequately do my job if they insisted on making this a tangle of secrets?" (S.71)

"I mean, you're upset that I used magic because you don't like magic. You don't like anything to do with vampires." (S.249)

Meine Meinung:
Ich weiß wirklich nicht, warum ich so lange gewartet habe, die Spin-Off-Reihe von Vampire Academy anzufangen. Ich wollte den ersten Band schon so lange kaufen, nachdem ich die Vampire Academy Reihe so toll fand, aber irgendwie habe ich immer andere Bücher gekauft. Jetzt habe ich es geschafft und ich kann zu Anfang schon sagen, dass ich das Buch liebe. Alles was mir jetzt nur noch fehlt um die Reihe weiter zu lesen ist Geld!
Ich war wirklich gespannt als ich das Buch angefangen habe und schnell wurde ich von Sydney, ihrem Leben als Alchemistin und ihrem Auftrag eingenommen. 
Ich mochte Sydney schon in Vampire Academy und war dementsprechend auch aufgeregt zu erfahren, was sich Richelle Mead diesmal hat einfallen lassen. Mir selber kam nie in Sinn, was für Probleme sie während ihres Auftrages sich gegenüberstellen müsste. Schnell musste man nicht auf etwas außergewöhnliches warten. An dem Internat geraten seltsame Tattoos unter den Schülern in Umlauf, die ein paar Extras in sich haben. Ein klarer Fall für Sydney, aber nebenbei muss sie aber auch auf Jill aufpassen. Das stellte sich zum Glück als nicht so einfach heraus und Sydney hatte mit einigen Dingen gleichzeitig zu tun. Vor allem muss sich sie sich unter den Missverständnissen der anderen Alchemisten durchschlagen und diese machen ihr das Leben ziemlich schwer. Sie tat mir wirklich leid, weil ich sie so sehr ins Herz geschlossen habe.
Das Buch war wirklich schnell, aber ließ auch mal Luft für ein wenig ruhigeres Geschehen. Schnell bin ich auch an den Punkt gekommen, an dem das Fangirl in mir raus gekommen ist. Es ist zwar absolut nichts passiert, aber durch Twitter etc. habe ich schon ein Pairing entwickelt und es gab schon genug um ein wenig Spannung zu spüren.
Je weiter man gelesen hat, desto spannender wurde das Buch dann auch. Ich hatte zwar selber schon eine Idee entwickelt und die war auch richtig, aber es ging noch weiter hinaus als ich mir vorstellen konnte. Zum Schluss, als man denkt es kann eigentlich nichts mehr kommen, haut Richelle Mead nochmal etwas raus, womit ich absolut gar nicht gerechnet habe und das Buch hat mich noch einmal mehr gefesselt

Fazit:
Ein toller Auftakt einer Spin-Off-Reihe! Ich liebe die Reihe jetzt schon. Allerdings sollte man sie erst lesen, wenn man die Vampire-Academy-Reihe komplett gelesen hat, denn es gibt immer mal wieder Anspielungen und es gibt größere Spoiler wenn man den Schluss von Vampire Academy nicht kennt.


Über die Autorin:
Bilder von Richelle MeadBevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".






Dienstag, 29. Juli 2014

[Rezension] Marie Lucas - Zwischen Ewig und Jetzt

Autor: Marie Lucas
Titel: Zwischen Ewig und Jetzt
Reihe:
Seiten: 464
Verlag: FJB
Veröffentlichung: 1. März 2013
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-8414-2214-9
Preis: 16,99 €

Inhalt:
Die sechzehnjährige Julia will ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule.
Aber sie kann nicht aufhören, an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot...

Zitate:
"Geister können nichts anfassen, nichts bewegen. Und außerdem sind es ja auch keine Geister. Es sind tote Menschen. Verstorbene, wenn du so willst" (S.103)

"Wenn eine Clique bedeutet, dass sich eine Gruppe von Leuten zusammentut, die alles miteinander teilen, dann sind wir eine lausige Clique." (S.159)

"Niki ist ansteckend: Das habe ich schon immer gewusst." (S.315)

Meine Meinung:
Nachdem ich "Was wir auch tun" von Marie Lucas gelesen habe und es mich wirklich begeistert hat, musste ich einfach "Zwischen Ewig und Jetzt" lesen. Ich musste nicht lange überlegen und hab es mir in der Bücherhalle ausgeliehen. 
Der Klappentext hat mich nie angesprochen und das jemand mit den Toten reden kann fand ich auch wirklich suspekt. 
Das Buch ist wieder in 3 Teile eingeteilt und der erste Teil hat mich nicht überzeugen können. Ich konnte mich innerhalb des ersten Teils nicht wirklich in die Geschichte einfügen irgendwie konnte mich das Buch nicht ganz so packen, wie es "Was wir auch tun" getan hat. Sobald ich aber den ersten Teil überwunden habe, hat mich das Buch dann doch endlich gepackt und ich wusste, dass sich das weiterlesen gelohnt hat. Am Anfang strotze es ja nur so von Klischee, aber von den Klischees hat sich die Geschichte dann doch wieder abgehoben. Ich wollte wirklich gerne wissen, wie es mit Julia, Felix und Niki weitergeht und in welche Richtung das Buch noch gehen wird. Auch wenn keine große Spannung herrschte, kann das Buch einen mitreißen. 
Was ich auch gut fand ist, dass der der Teil mit den Verstorbenen einen großen Teil des Buches eingenommen hat, aber dennoch nicht zu viel und somit noch für den Kern der Geschichte offen war. Auch das Cover ist wirklich perfekt für das Buch. Es repräsentiert wirklich sehr gut die Geschichte mit dem Pärchen auf der Erde und dem Skelett unter der Erde. Wenn man den Klappentext liest, versteht man das Cover auf Anhieb.
Der Schreibstil von Marie Lucas war wieder sehr einfach zu lesen und zu verstehen. Es ist wirklich sehr jugendlich von der Sprache her. Diese jugendliche Sprache kann schon mal zu Problemen mit dem Lesefluss führen oder man ist selber vom Stil genervt, aber das ist bei Marie Lucas nicht der Fall.

Fazit:
"Zwischen Ewig und Jetzt" packt einen vielleicht nicht von Anfang an, aber man muss einfach dranbleiben, damit es einen packt. Die Geschichte ging ohne Längen gut voran und es war etwas für mich neues. Da es sich so leicht lesen lässt, ist es ein gutes Buch für Zwischendurch.  


Über die Autorin:
Marie Lucas liebt Geheimnisse, Schlittschuhlaufen und ihren Hund. Sie lebt in Berlin und Hannover, schreibt ihre Bücher aber am liebsten in einer kleinen Hütte irgendwo in den Bergen.

Montag, 28. Juli 2014

[Rezension] Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman

Autor: Katie Kacvinsky
Titel: Die Rebellion der Maddie Freeman 
Originaltitel: Awaken
Reihe: Band 1 von 2
Seiten: 368
Veröffentlichung: 22. Juli 2011
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-414-82300-7
Preis: 15,99 €

Inhalt:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Der Kampf richtet sich gegen ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Zitate:
"Du hast aus meinem Leben ein Computerprogramm gemacht. Menschen sind keine Roboter; wir sind keine Maschinen, die du steuern kannst." (S.44)

"Jedes Jahr schien es den Leuten unangenehmer zu werden, sich von Angesicht zu Angesicht zu begegnen." (S.88)

Meine Meinung:
Mich hat der Klappentext irgendwie nie wirklich angesprochen, obwohl es sich eigentlich ganz interessant anhört. Eine Welt, in der alles im Netz stattfindet, ist ja vor allem auch gar nicht mehr auszuschließen. Es geschieht ja schon in der realen Welt. Immer mehr kann man von zu Hause machen und man kann sich wirklich alles nach Hause bestellen lassen. Selbst Lebensmittelläden bieten schon einen Lieferservice an. Mir war ja schon vorher bewusst, wie viel im Netz stattfindet, aber nach lesen dieses Buches ist es mir noch einmal vor Augen gehalten worden. 
Was mir sehr schnell aufgefallen ist, dass Maddie nicht in dieses Schema der meisten Protagonisten passt, die erst die Fehler in der Gesellschaft entdecken, wenn sie jemand darauf hinweist. Sie selber hat schon Fehler entdeckt und Justin hat sie einfach nur noch vorangebracht und er lässt sie ihre eigene Meinung entwickeln und haben.
Ich habe von Anfang an gemerkt, dass Maddie sich mit dem System nicht ganz so wohlfühlt, aber durch einen früheren Vorfall hatte sie wegen ihres Vaters keine Chance aus dem Käfig auszubrechen und ihr leben zu führen. Es wurde nicht von Anfang an gesagt, was bei Maddie vorgefallen ist und obwohl man es sich denken kann, war es doch nicht ganz so offensichtlich
Für die fast 400 Seiten passiert eine ganze Menge in dem Buch, aber es war keinesfalls zu spät. Ich denke, dass das wohl an Maddie liegt, denn durch ihre eigene Einstellung hat sie vieles direkt mitgemacht und hat sich schnell in Situationen eingefunden. Überraschende Wendungen gab es ein paar und es lief auch alles nicht ganz rund, was das ganze noch authentischer gemacht hat.
Der Schreibstil war wirklich sehr angenehm und man kam auch sehr schnell durch das Buch. Selbst wenn ich keine Ferien hätte, hätte ich das Buch genauso schnell gelesen. 

Fazit:
Mich konnte das Buch wirklich von sich überzeugen, aber nach beenden des Buches hatte ich jetzt kein euphorisches Gefühl. Es wird ein sehr interessantes Thema behandelt, welches immer aktueller wird und das auf eine sehr authentische Art und Weise.


Über die Autorin:
Bilder von Katie KacvinskyKatie Kacvinsky arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich entschied, ihre Zeit ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt in Oregon/USA. »Die Rebellion der Maddie Freeman« ist ihr erster Roman.

Samstag, 26. Juli 2014

Lesemarathon Updatepost


Nun ist es soweit. Ines hat vor ein paar Minuten ihren Updatepost zur ihrer Lesenacht gepostet und der Lesemarathon geht bis morgen um Mitternacht. Da ich bis morgen Mittag/Nachmittag sturmfrei habe, sollte ich doch einiges zu lesen schaffen.

Meine Updates:
Ich lese gerade:
Gelesene Seiten insgesamt (bis jetzt): 376

26.7.
 16:20 Uhr - Ja also mein Sturmfrei hat sich noch nicht wirklich bemerkbar gemacht. Irgendwie kam ich heute morgen auf die Idee einmal die Wohnung durchzuwischen und blöd auf der Couch zu liegen. Ab jetzt geht es richtig weiter mit dem lesen.

19:33 Uhr - Irgendwie lenkt mich alles ab und ich kann auch in keinen anderen Raum, weil überall was steht, was mich ablenken würde. Wegen dem Essen gerade fiel ja sowieso Zeit weg. Ich muss auch von Glück reden, dass mir ein Würstchen vom Grill gerollt ist, denn das eine mehr hätte mich zum platzen gebracht.

21:30 Uhr - SO VIELE SYDRIAN FEELS!! Die beiden sind so perfekt füreinander. Auch wenn zwischen beiden eigentlich noch nichts passiert, habe ich FEELS!

27.7.
01:14 Uhr - Ich leg mich jetzt ins Bett. Ich würde ja echt gerne weiterlesen, aber ich bin echt müde nachdem ich letzte Nacht nur 5 Stunden geschlafen habe. Ausgerechnet wo es jetzt so richtig spannend wird und eine richtig gute Wendung kam. Aber so hab ich was, worauf ich mich freuen kann, wenn ich wieder aufwache.

08:30 Uhr - Nachdem ich so gut ausschlafen konnte *Ironie*, wird jetzt weitergelesen und Bloodlines beendet. Und Leute, ich steh ja echt auf Gewitter etc., aber das heißt nicht, dass ich von einem *hier bitte alle dir bekannten Schimpfwörter einfügen* Donner geweckt werden will!!

11:16 Uhr - Gerade habe ich Bloodlines beendet und OH MY GOSH! Das Buch ist so gut. Ich brauch sofort den zweiten Band. Nur ich hab kein Geld *Mich heulend in ne Ecke setz*. Will mir jemand 10 € leihen? Nein... just kidding. Dann starte ich gleich mal den zweiten Band der Helden des Olymp Reihe.

14:26 - Damned, jetzt habe ich 2 Stunden damit verbracht in der Küche zu sitzen und mit meinem Vater zu reden, der irgendwann heute Nacht um 2 Uhr schon wieder zu Hause war. Ich bin jetzt auf Seite 21 angelangt und somit habe ich heute schon 83 Seiten gelesen.

17:13 - Inzwischen bin ich wieder bei Mama zu Hause und bevor eine Freundin gegen 18 Uhr gleich kommt, lese ich nochmal. Ich bin gespannt wie lange sie bleibt und hoffe das ich danach noch Zeit zum lesen habe oder nicht zu müde bin. Ich wurde heute ja wieder sehr unfreiwillig geweckt.... Sch*** Donner!

23:33 - So...ich bin jetzt auf Seite 200 angelangt und höre nun auf. Ich bin einfach zu müde. Insgesamt habe ich 376 Seiten gelesen. Es ist nicht überragend, aber ich habe wie ich wollte Bloodlines beendet und ein weiteres Buch begonnen. Wenn man bedenkt, wie abgelenkt ich immer war und ich mich heute mit einer Freundin getroffen habe und 2 Stunde mit meinem Papa geredet habe, bin ich recht zufrieden damit. 

Fragen/Aufgaben am Samstag:
1.) Mach ein Bild von dem Platz an dem du grade liest.
Ich lese auf der Couch im Wohnzimmer. Kein wirklich besonderer Platz.
2.) Welches Buch liest du, und was hast hast du gedacht als du begonnen hast es zu lesen? (Wird es gut, wird es schlecht etc?)
Ich lese "Bloodlines" von Richelle Mead. Als ich es begonnen habe, war ich wirklich gespannt was mit Sydney auf mich zukommt. Da ich die Vampire Academy Reihe von Richelle Mead liebe, war mir auch ganz klar, dass mir die Bloodlines Riche auch gefallen wirdund es nur gut werden kann.

3.) Versuche mindestens 150 Seiten zu lesen.

Das sollte zu schaffen sein. Gestartet habe ich heute auf Seite 245. Für den Tag beende ich jetzt Bloodlines auf Seite 359. Das sind somit nur 114 Seiten die ich heute geschafft habe. Irgendwie lenkt mich bei meinem Vater alles ab, weil ich alleine hier bin und ich dann immer im Hintergrund Geräusche brauche und die liefert mir nun mal der Fernsehr. Es kann ja nur noch besser werden.

4.) Hast du schon eine Planung welches Buch/welche Bücher du während des Lesemarathons lesen willst? Wenn ja, welche, und wieso?
Ich will eigentlich nur Bloodlines beenden. Einfach weil Vampire Academy schon genial war und ich unbedingt das Spin-Off lesen muss und irgendwann musste ich ja mal damit anfangen es zu lesen. Wenn ich es beende und es noch Sonntag ist, dann möchte ich entweder "Branded" anfangen oder "Helden des Olymp 02: Der Sohn des Neptun" anfangen. Branded, weil ich so heiß darauf bin und HdO, weil es in dem Band wieder mehr um Percy geht und ich liebe nun mal Percy Jackson.

5.) Wie verstehst du dich mit den Hauptprotagonisten?
I love her and him! Schon in Vampire Academy fand ich Sydney echt toll. Ich hab sie echt schnell ins Herz geschlossen und nun kriegt sie eine Reihe gewidmet *-*
Und ausgerechnet einer meiner Lieblinge ist auch ein Hauptcharakter *sabber* Ich liebe Adrian. Ich finde ja, dass die beiden sich voll ergänzen.

Fragen/Aufgaben am Sonntag:
1.) Versuche mindestens 250 Seiten zu lesen und/oder ein Buch zu beenden!
Geschafft :D Ich habe heute Bloodlines gelesen und ich glaube nicht, dass ich die 250 Seiten heute schaffe, aber auch das kann ich versuchen. Die mindestens 250 Seiten habe ich auch geschafft. Insgesamt habe ich heute 262 Seiten gelesen.

2.) Male in einem Zeitraum von 3 Minuten dein derzeitiges Buchcover ab. Binde es in deinen Post ein. 

Und nein, es muss bestimmt nicht schön oder perfekt sein :D
Hier lehne ich ab, weil ich jetzt echt keine Lust mehr habe was zu machen und ich keinen Bock habe aufzustehen um mir meinen Block zu holen. Vielleicht hole ich es morgen noch nach:

3.) Welches Buch hat deine Leseliebe ausgelöst?

Die Lustigen Taschenbücher. Meine Mama hatte eine ganze Sammlung aber ich durfte die nicht anfassen und keines der LTB's nehmen, also hab ich mir eigene geholt und fand die total unterhaltsam und danach kam für richtige Bücher Harry Potter.

4.) Bist du langsam- oder schnellleser? Wieviel liest du durchschnittlch und wovon hängt das ab?

Ich finde es ist relativ schnell, aber nicht extrem schnell. Bei einem deutschem Buch lese ich ca. 60 Seiten in einer Stunde, wenn ich auch nebenbei abgelenkt wird, was ständig der Fall ist. Bei englischen Büchern lese ich in der selben Zeit ca. die hälfte der Seitenanzahl, weil ich mich ein wenig mehr drauf konzentrieren muss, aber wenn ich mich eingewöhnt habe, geht auch das schneller. Um richtig schnell zu lesen hängt es natürlich auch vom Schreibstil des Autors ab, ob ich mit der Sprache gut zurechtkomme und davon, ob mir das Buch gefällt oder nicht.

5.) Mach ein Bild von deinem SuB oder Zähle ihn. Such dir 3 Bücher heraus die du in nächster Zeit unbedingt lesen willst.

Mein SUB beträgt im Moment 53 Bücher. In nächster Zeit will ich auf jeden Fall "Branded", "The 5th Wave" und "Cinder" lesen. Lange möchte ich sie hier wirklich nicht ungelesen stehen haben. 

Freitag, 25. Juli 2014

[Neuzugang] BookTuber sind mein Untergang

Wie man dem Titel schon entnehmen kann, sind bei mir zu Hause neue Bücher eingezogen und das nur wegen BookTubern. Diesen Monat habe ich angefangen mir die Videos von Sasha Alsberg anzuschauen und durch sie habe ich noch ein paar weitere BookTuber gefunden. Irgendwie konnte ich mit dem deutschem BookTube nie was anfangen, aber mit Amerikanern oder Briten kann ich was anfangen. Liegt wohl daran, dass ich sie viel lebendiger und euphorischer finde. Aber kommen wir mal zu meinen Neuzugängen. In den letzten 2 Wochen sind 3 Bücher bei mir angekommen.


Bloodlines wollte ich schon ganz lange haben und da ich so oder so bei Amazon ein Buch bestellen musste, kam es direkt mit in den Einkaufswagen. The 5th Wave kam auch in den Einkaufswagen, weil ehrlich gesagt keine Ahnung. Es hörte sich einfach gut an und BookTuber haben mich auch auf das Buch aufmerksam gemacht. 
Branded war der Grund warum ich bei Amazon bestellt habe. Sasha Alsberg hat mich so scharf auf das Buch gemacht, sodass ich es UNBEDINGT haben musste und wollte. Das Buch gibt es nur über Amazon zu kaufen, also ging wegen dem Buch (und einer Yogamatte) mein Kauf der Bücher nur über Amazon. Der Kauf sollte sich ja auch lohnen. 

Richelle Mead - Bloodlines
Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires. Alchemists protect vampire secrets - and human lives.
When Sydney is torn from her bed in the middle of the night, at firstshe thinks she's still being punished for her complicated alliance with dhampir Rose Hathaway. But what unfolds is far worse. Jill Dragomir - the sister of Moroi Queen Lissa Dragomir - is in mortal danger, and the Moroi must send her into hiding. To avaoid a civil war, Sydney is called upon to act as Jill's guardian and protector, posing as her roommate in the unlikeliest of places: a human boarding school in Palm Springs, California. The last thing Sydney wants is to be accused of sympathizing with vampires. And now she has to live with one. The Moroi court believe Jill and Sydney will be safe at Amberwood Prep, but threats, distractions, and forbidden romance lurk both outside - and within - the school grounds. Now that They're hiding, the drama is only just beginning.

Rick Yancey - The 5th Wave
After the 1st wave, only darkness remains. After the 2nd, only the lucky escape. And after the 3rd, only the unlucky survive. After the 4th wave, only one rule applies: trust no one.
Now, it's the dawn of the 5th wave, and on a lonely stretch of highway, Cassie runs from Them. The beings who only look human, who roam the countryside killing anyone they see. Who have scattered Earth's last survivors. To stay alone is to stay alive, Cassie believes, until she meets Evan Walker. Beguiling and mysterious, Evan Walker may be Cassie's only hope for rescuing her brother--or even saving herself. But Cassie must choose: between trust and despair, between defiance and surrender, between life and death. To give upor to get up.




Abi Ketner & Missy Kalicicki - Branded
Fifty years ago the Commander came into power and murdered all who opposed him. In his warped mind, the seven deadly sins were the downfall of society. He created the Hole where sinners are branded according to their sins and might survive a few years. At best.
Now LUST wrap around my neck like blue fingers strangling me. I've ben accused of a crime I didn't commit and now the Hole is my new home.
DARKNESS. DEATH. VIOLENCE. PAIN.
Now every day is a fight for survival. But I won't die. I won't let them win. The Hole can't keep me. The Hole can't break me. I am more than my brand. I'm a fighter. My name is Lexi Hamilton , and this is my story.

Mittwoch, 23. Juli 2014

[Rezension] Jennifer Estep - Mythos Academy 04: Frostglut

Autor: Jennifer Estep
Titel: Mythos Academy 04: Frostglut
Originaltitel: Crimson Frost
Reihe: Band 4 von 6
Seiten: 432
Verlag: ivi/Piper
Veröffentlichung: 1. Oktober 2013
Einband: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70304-8
Preis: 14,99 €

Inhalt:
Gwen hat es geschafft: Endlich hat sie ein richtiges Date, und zwar mit dem Spartaner Logan. Doch dann wird Gwen vom Protektorat, der Strafverfolgungsbehörde der mythischen Welt, angeklagt, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat muss es einen Schnitter des Chaos geben. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf um Leben und Tod sowie Liebe und Verrat, der die Mythos Academy erschüttern wird.

Zitate:
"Er lehnte an einem Baum unter den Fenstern meines Zimmers. Er trug noch immer seine graue Robe, und zusammen mit seinem schwarzen Haar und dunklen Augen ließ sie ihn wirken, als wäre er nur ein weiterer Schatten in der Landschaft." (S.72)

"Was half es mir, ein Champion zu sein, wenn ich nicht mal den Mord an meiner eigenen Mom rächen konnte?" (S.79)

Meine Meinung:
Nach einiger Zeit habe ich die Reihe weitergelesen und ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem, was vorher schon alles geschehen ist, keine Ahnung mehr hatte. Der Einstieg viel mir aber trotzdem nicht schwer
Man musste nicht lange warten, das etwas passiert, denn nach den ersten paar Seiten wir Gwen schon in die Mangel genommen. Zu Anfang des Buches habe ich mich wirklich gar nicht gelangweilt und es lies sich wirklich schnell lesen. Das ich mich an kaum was erinnern konnte war überhaupt kein Problem, denn immer wenn es ein Hindernis geworden wäre, wurde nochmal ehemaliges wiederholt. Ich bin froh, dass die Wiederholungen nicht so extrem sind, wie in den vorherigen Bändern. Das hat zum Glück nachgelassen. 
Das Buch konnte mich allerdings nicht wirklich überzeugen. Es ist wie in allen anderen Bücher. Es ist ein Schnitter, der (besonders) hinter einem Artefakt/Gwen her ist und vor allem wird ohne Hindernisse in die Bibliothek eingebrochen, sodass vermutet wird, das der Schnitter an der Schule ist. Für mich ist das persönlich viel zu eintönig
Außerdem geht die Geschichte nicht viel weiter. Ich finde, dass man mehr aus dem Buch hätte machen können. Die Geschichte bleibt wie festgefahren an der Stelle und kommt keinen Meter weiter voran. Es passiert nichts, womit sie Loki näher kommen um ihn vielleicht aufzuhalten. 
Der Schreibstil war wie gewohnt sehr leicht und angenehm zu lesen und er hat sich nicht sehr viel verändert. Das Buch hatte man dementsprechend auch schnell durchgelesen. Auch die Charaktere bleiben so, wie man sie kennengelernt hat und Gwens Freunde zeigen einmal mehr, wie verlässlich sie sind und halten in allen Lagen zu ihr.

Fazit:
Alles im allem konnte das Buch mich unterhalten, nur eine Weiterentwicklung der Geschichte konnte ich nicht entdecken. Man steckt weiterhin dort fest, wo man schon am Ende des dritten Bandes steckt. 
Für mich ist es deutlich das schwächste Buch in der Reihe.


Über die Autorin:
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und schreibt heute Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen und Jugendliche. Bei Piper erschien bischer ihre All-Age-Serie um die „Mythos Academy“.

Mittwoch, 16. Juli 2014

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Lux Beginnings (Obsidian & Onyx)

Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Lux Beginnings (Obsidian & Onyx)
Reihe: Band 1 &2 von 5
Seiten: 800
Verlag: Entangled Teen
Veröffentlichung: Juni 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-1-62266-448-1
Preis: 9,40 €

Inhalt von Obsidian:
There's an alien next door. And with his looming height and eerie green eyes, he's hot.. until he opens his mouth. He's inuriating. Arrogant. Stab-worthy. But when a stranger attacks me and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, he marks me. Turns out he has a galaxy of enemies wanting to steal his abilities and the only way I'm getting out of thi alive is by sticking close to him until my alien mojo fades. If I don't kill him first, that is.

Zitate aus Obsidian:
"Beautiful  face. Beautiful body. Horrible attitude. It was the holy trinity of hot boys." (S.28)

"I couldn't die this way, for no reason. I begged silently, prayed someone would find me before it was too lte, but everything was fading." (S.93)

"Aliens-if they exist-are little green men with big eyes and spindly arms or.. or giant insects or something like a lumpy little creature." (S161)

Meine Meinung zu Obsidian:
Lange schwirrte Obsidian in der Bloggerwelt herum und es war lange Zeit auf meiner Wunschliste, bis eine Booktuberin so von der Reihe geschwärmt hat, sodass ich mir die ersten beiden Bücher in dieser Ausgabe gekauft habe. Lange habe ich auch nicht gewartet und Obsidian angefangen und es hat mich von der ersten Seite gefangen genommen
Lange musste man nicht auf die erste Action warten, denn die war schnell vorhanden. An ruhigeren Stellen hat die Spannung zwischen Katy und Daemon die ganze Geschichte aufgelockert und interessant gemacht. Das tolle war, dass Obsidian nicht mit Action überladen ist und mir nichts zu schnell vor kam und alles ein gutes Tempo besaß. 
Was es mit Daemon auf sich hat, kam nicht zuerst raus und wüsste man nicht vorher, was er ist, dann wäre das eine riesige Überraschung gewesen. Dennoch war es sehr interessant zu erfahren, was er alles kann und auch seine wahre Gestalt hebt sich deutlich von dem ab, was man erwarten würde. 
Der Schreibstil war sehr schön und leicht zu lesen. Er hat den Leser wirklich gefangen genommen und ich konnte voll und ganz in die Geschichte eintauchen
Die Charaktere haben dem ganzem Buch noch mal den richtigen Pfiff gegeben. Vor allem mit Katy konnte ich mich gut identifizieren und nicht nur weil sie eine Buchbloggerin ist. Daemon war von außen hin der richtig harte Kerl, aber er hat auch seine sanften Seiten. Dee war ja auf eine Art und Weise mein Liebling. Ich fand sie von Anfang an toll und hab mich auf jede Stelle mit ihr gefreut.

Fazit:
Jennifer L. Armentrout  hat mich in einen komplett neue Welt geführt und das mit Erfolg. Mich konnte die gesamte Geschichte und die Charaktere überzeugen. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


AB HIER BESTEHT SPOILER GEFAHR FÜR DEN 2. BAND!

Inhalt von Onyx:
Daemon's determined to prove what he feels for me is more than a product of our bizarro connection. So I've sworn him off, even though he's running more hot than cold these days. But we've got bigger problems. I've seen someone who shouldn't be alive. And I have to tell Daemon, even though I know he's never going to stop searching until he gets the truth. What happened to his brother? Who betrayed him? And what does the DOD want from them-from me?

Zitate aus Onyx:
"Just because I'm human doesn't mean I'm weak." (S.352)

"What I was feeling wasn't right. The last time I'd been this jealous was when all the bloggers went to a book conference last year and Mom wouldn't let me go." (S.429)

"Words were the most powerful tool. Simple and so often underestimated. They could heal. They could destroy." (S.593)

 Meine Meinung zu Onyx:
Nachdem ich Obsidian beendet habe, habe ich Onyx direkt angefangen. Onyx schließt direkt an seinen Vorgänger an und so muss man wirklich nicht warten, bis alles losgeht.
Was mich als erstes in Onyx überzeugt hat ist, dass Katy nicht auf Daemons Versuche, sich in eine Beziehung zu stürzen, eingeht. In vielen Büchern ist es ja viel zu überstürzt, aber nicht in dieser Reihe. Es entwickelt sich langsam und es gibt weiterhin noch Chancen, dass jemand anderes in das Leben von Katy trifft. 
Relativ schnell gibt es dann auch die Überraschung. Katy sieht jemanden, der eigentlich Tod sein sollte und damit und sie selber verändert sich. Man merkt sichtlich, dass Katy sich eingelebt hat und es ist so viel mehr Spannung in Onyx, als in Obsidian. Das DOD gerät immer mehr in den Vordergrund und es lauern durchaus mehr Gefahren vor Katy. 
Wie in Obsidian kann man in Onyx durch Daemon oft auflachen und schmunzeln. Er hat trotz ernsten Situationen immer einen Sinn für Sarkasmus bewiesen. Ich hatte für eine Weile lang die Angst, dass sich eine Dreiecksgeschichte entwickeln würde, die dann wieder die weiten Bücher anhalten würde, aber dem war nicht so, was mich wirklich beruhigt hat. Ich persönlich hab nichts gegen Dreiecksbeziehungen, aber in der Reihe wollte ich sie wirklich nicht sehen. 
Zum Schluss kam nochmal richtig Action ins Spiel und ich war kurz davor an den Nägeln zu knabbern, weil es so spannend war. Dann, als ich dachte es kommt nichts mehr, hat die Autorin nochmal richtig was rausgeholt, womit ich absolut nicht gerechnet hätte.

Fazit:
Der zweite Band einer Reihe ist meist schwächer als sein Vorgänger, aber bei diese Reihe ist das nicht der Fall. Onyx übertrifft seinen Vorgänger sogar. Noch mehr Action und noch mehr Gefühlschaos und die Charaktere überzeugen noch immer. Diesem Buch fehlt es an nichts.




Samstag, 12. Juli 2014

Fantasy-Lesenacht by Ines UPDATES


Heute Nacht findet von Ines wieder eine Lesenacht statt. Inzwischen ist es ihre siebte. Mir persönlich macht sie ja jedesmal total viel Spaß. 
Ich hoffe lange dabei sein zu können, weil ich ja Ferien habe und so jeden Tag lange schlafen kann und fehlenden Schlaf nachholen kann. 

Updates:

21 Uhr:
1.) Welches Buch hast du dir als letztes gekauft und warum?
Das letzte Buch was ich mir gekauft habe ist "Lux Beginnings: Obsidian & Onyx" von Jennifer L. Armentrout. Obsidian war ja zum Anfang des Jahres überall in der Bloggerwelt und da habe ich schon ein Auge drauf geworfen und letztendlich hat mich eine amerikanische BookTuberin dazu gebracht, es zu kaufen, weil sie von der Reihe so schwärmt. Ein Schnäppchen konnte ich auch machen, weil Lux Beginnings die ersten beiden Bücher der Reihe enthält und ich somit nicht gleich zweimal um die 10 Euro zahlen musste, sondern nur einmal.

21:50 Uhr:
2.) Was machst du um über Leseflauten hinüber zu kommen? + Welches Buch liest du grade, und hast du schonmal andere Bücher des Autors/der Autorin gelesen? Wenn ja, welche? 
Ich versuche eigentlich gar nicht bewusst etwas gegen Leseflauten zu machen. Ich versuche einfach wie jeden Abend noch so ca eine Stunde zu lesen, egal ob ich das Buch dann mag oder nicht. Irgendwann verschwindet die Leseflaute bei mir meist von selber. Wenn ich mich auch tagsüber zum lesen zwingen würde, dann würde die Leseflaute viel länger andauern.
Ich lese gerade "Frostglut" von Jennifer Estep und von ihr habe ich schon die vorherigen Bücher der Mythos Academy-Reihe gelesen.

22.40Uhr:
3.) Blätter 20 Seiten weiter von der Seite an die du grade liest, und suche den ersten Namen, den du anschließend findest. Wie lautet dieser und was verbindest du mit desem Namen? & wie findest du den Charakter?
Der erste Name den ich gefunden habe ist Logan :D Mit dem Namen verbinde ich zuerst einmal einen tollen Schauspieler.Den Logan aus dem Buch mag ich echt gerne. Er ist mein Lieblingcharakter der Reihe. Er ist einfach nur cool und ich steh auf diese Kämpfer-Typen. Nur ist er mir manchmal etwas zu weich in gegenwart von Gwen.

23:30 Uhr:
4.) JETZT WIRD GEDICHTET, BITCHES!(und Malte)
Schreibt mindestens 4 Zeilen zu eurem jeweiligen Buch.
Ja, es muss sich reimen.


In meinem Buch da gibt es Mythen,
und davon zu genügen.
Band 1 bis 3 passiert genügend,
doch Band 4 nur ungenügend.
Auch Gwen geht mir auf die Nerven 
drum möcht ich sie bewerfen.
Nun les ich doch schnell weiter
und besteige keine Leiter.

Was reimt sich bitte auf weiter? Mir fällt nur Leiter ein...

00:20 Uhr:
5.) Stell dir vor, du würdest jetzt auf einal die Stelle des Protagonisten übernehmen müssen, an genau der Stelle, an der du gerade bist. Was würdest du machen? Wie würdest du dich fühlen?
Ich glaube an Gwens Stelle wäre ich gerade total betäubt und wüsste gar nicht was ich überhaupt denken sollte oder überhaupt sagen sollte. Ich würde auch ein wenig Verständnislosigkeit verspüren, die dann aber nach einem Gespräch mit der Grandma, Freunden, Lehrern aber dann auch schnell verfliegen würde und ich würde alles in meiner Macht stehende tun um die Sachen wieder ein wenig gerade zu biegen.

01:10 Uhr:
6.) Okay, jetzt ist HARDCORELESEN angesagt! Heißt: 50 Minuten lang durchgehend lesen - nicht kommentieren, nicht essen, nicht pullern gehen. Versucht soviel zu lesen wie geht (Mindestens 10 Seiten sollten zu erreichen sein ;)) und schreibt beim lesen das beste Zitat raus das ihr finden könnt. 
Na dann mal los ans Buch. Nachdem ich eben Frostglut beendet habe geht es jetzt mit Harry Potter and the Order of the Phoenix weiter und ich starte auf Seite 274.
In den 50 min habe ich 38 Seiten gelesen und das beste Zitat ist: "Let's say I dreamed I was ... drwoning Snape in my cauldron. Yeah, that'll do ..."

02:00 Uhr:
7.) Was haltet ihr von Buchverfilmungen? Wurde eines eurer Lieblingsbücher schon verfilmt? Oder andersrum: Gab es eine Buchverfilmung und durch die habt ihr dann eine tolle Reihe kennengelernt?
Ich steh auf Buchverfilmungen. Viele meiner Lielingsbuchreihen wurden schon verfilmt. Ok, vielleicht nicht viele, aber ein paar (z.B. Harry Potter, Die Tribute von Panem, The Fault in our Stars). Durch eine Buchverfilmung habe ich aber noch keine Reihe für mich entdeckt, weil ich die Bücher durch Social Media Seiten immer zuerst entdecke und sie somit schon auf der WuLi habe oder schon gelesen habe.


02:16 Uhr:
Ich kapituliere! Ich kann wirklich nicht mehr. Meine Augen fallen die ganze Zeit zu und ich krieg echt keine einzige Seite mehr hin. Ich habe wenigstens noch 2 Kapitel von Harry Potter geschafft. In der Lesenacht habe ich insgesamt 211 Seiten gelesen und kann damit wirklich zufrieden sein. Ich kann echt stolz auf mich sein, denn ich habe länger als sonst ausgehalten. Allen, die noch länger aushalten als ich, wünsche ich noch viel Spaß!

Freitag, 11. Juli 2014

[Rezension] Kate Harrison - Soul Beach 02: Schwarzer Sand

Autor: Kate Harrison
Titel: Soul Beach - Schwarzer Sand
Originaltitel: Soul Fire
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 376
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: 10. März 2014
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-7855-7387-7
Preis: 18,95 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Triti konnte das virtuelle Strandparadies von Soul Beach mit Alice Hilfe verlassen, aber Alice Schwester Megan sitzt noch immer dort fest. Und dann schlägt Meggies Mörder abermals zu: Ein neuer Gast erscheint am Strand - und Alice kennt ihn nur allzu gut. Als eine Reise nach Spanien die Rettung für einen weiteren ihrer Freunde am Soul Beach bedeuten könnte, setzt Alice sich ins Flugzeug. Doch der Mörder reist mit...

Zitate:
"Das Glück ist etwas so simples. Alles, was man dafür braucht, sind die Menschen, die man liebt." (S.6)

"Je intelligenter ein Mörder ist, desto besser kann er die Menschen manipulieren. Ganz besonders Frauen." (S.23)

"Meggie sollte dir eine Warnung sein. Aber anstatt das zu begreifen, scheinst du wild entschlossen zu sein, dich immer wieder in neue Gefahren zu stürzen." (S.157)

Meine Meinung:
Es ist schon ein wenig her, dass ich den ersten Band gelesen habe und ich kann mich noch erinnern, das es mich nicht enttäuscht, aber auch nicht vom Hocker gehauen hat. Für mich war es ziemlich durchschnittlich. Dafür konnte ich mir aber viel im Kopf behalten und somit viel mir der Einstieg in den zweiten Band ziemlich einfach
Das Buch hat mir von Anfang an etwas besser gefallen als Band 1, aber es hat mich immer noch nicht vom Hocker gehauen. Für mich ist eigentlich schon glasklar, wer der Mörder ist. Meinen Verdacht hatte ich ja schon beim lesen des ersten Bandes entwickelt, aber jetzt wird er immer stärker und wenn es sich im letzten Band wirklich so herausstellt, dann finde ich es etwas zu offensichtlich. Natürlich kann ich mir noch nicht sicher sein, aber alles deutet darauf hin. Ich hoffe es stellt sich heraus es jemand anderes und die Autorin haut nochmal einen mega Twist in den nächsten Band.
Viel habe ich nicht wirklich auszusetzen an dem Buch, denn es hat mich ganz gut unterhalten auch wenn ich manchmal keine große Motivation hatte das Buch zu lesen und lieber nach was anderem gegriffen hätte. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, ist, dass sich sehr wenig am Soul Beach abgespielt hat. Aber bei den Szenen am Strand hatte ich aber manchmal das Gefühl, dass die Autorin gar keine Ideen hatte, was dort alles passieren könnte. Es war dort immer kaum was los.
Am liebsten haben mir die kleinen Einschnitte vom Mörder gefallen, denn die haben die ganze Geschichte noch interessanter gemacht. Außerdem haben auch die Umstände, dass Alice nach Spanien reist, alles interessanter gemacht. Es hat aber eine Weile gedauert, bis die Geschichte so richtig interessant gedauert. 
Der Schreibstil war wieder ganz leicht und man konnte das Buch ganz schnell lesen. Es gab keinerlei Verständnisprobleme und die Charaktere waren auch dem Alter, das sie im Buch haben, sehr gut dargestellt und nicht zu erwachsen oder zu kindlich. Jeder hatte seine Persönlichkeit die sich gut eingefügt hat.

Fazit:
Das Buch hat mir ein wenig besser als Band 1 gefallen und es hat mich wirklich gut unterhalten. Es dauert ein wenig, bis die Geschichte so richtig interessant wird und für mich ist der Soul Beach ein wenig zu kurz gekommen. 


Über die Autorin:
Kate HarrisonUrsprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach - Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.






Samstag, 5. Juli 2014

[Rezension] Corrine Jackson - Touched 03: Die Macht der ewigen Liebe

Autor: Corrine Jackson 
Titel: Touched - Die Macht der ewigen Liebe
Originaltitel: Ignited
Reihe: Band 3 von 3
Seiten: 448
Veröffentlichung: 19. März 2014
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-522-20166-7
Preis: 16,99 €
Leseprobe: *klick*

Inhalt:
Remy zwischen Asher und Gabriel...,
... für wen wird sie sich entscheiden? 
Remys Großvater, einer der mächtigsten männlichen Heiler, hält ihren Vater in Gefangenschaft. Von ihren Freunden unterstützt, versucht Remy, ihn zu befreien. Sie taucht dabei tief ein in die Geschichte der Heiler und Beschützer und erfährt, welche Rolle ihr zugedacht ist. Welche ganz besondere Rolle. Daraufhin bekämpft sie nicht länger ihre beiden zerrissenen inneren Hälften, sondern akzeptiert sie. In einem aufwühlenden Kampf besiegt sie ihren Großvater, ihr Vater kann befreit werden. Das alles verändert Remy und ihre Beziehung zu Asher sehr. Wie soll sie damit umgehen? Und mit ihrer zarten Liebe zu Gabriel?

Zitate:
"Ich hatte mit Zorn gerechnet, aber nicht mit einer so extremen Reaktion." (S.81)

"In einer unmöglichen Situation musste ich plötzlich für meine siebzehnjährige Schwester sorgen. Ich hatte alles verloren , und er behandelte mich wie eine Leitplanke." (S.83)

"Alle hatten sie Ansichten über etwas, das sie unmöglich begreifen konnten. Und ich wollte mich nicht dafür schuldig fühlen, was und wie ich war." (S.187)

Meine Meinung:
Letztes Jahr habe ich die ersten beiden Teile gelesen und sie haben mir wirklich gut gefallen und ich konnte es nicht erwaten, den letzten Band zu lesen. Ich muss aber sagen, dass mir nicht viel im Kopf geblieben ist und ich Angst hatte, nicht mehr gut in die Geschichte hinein zu kommen. 
Meine Angst war auch wirklich berechtigt, denn der Einstieg fiel mir nicht ganz so leicht. Ich konnte mich an grobe Sachen wieder erinnern, aber es war nicht viel und das habe ich auch gemerkt. Ich war oft wirklich orientierungslos. Also da hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht, dass es kurze Rückblicke gibt, die einem nochmal auf die Sprünge geholfen haben. Irgendwann ging es dann doch, aber das war dann doch erst so bei der Mitte des Buches. 
Trotz meiner Orientierungslosigkeit war das Buch von Anfang an interessant  und es ging direkt los. Man musste nicht lange warten bis etwas passiert. Nachdem ich beim zweiten Band nicht ganz so mitfühlen konnte, war es bei diesem Band ganz anders. Es hat nicht lange gedauert und ich war total berührt und kurz davor einpaar Tränen zu verlieren. 
Der Klappentext lässt einen aufhorchen und sich fragen, ob sie sich Gabriel zuwendet oder ob sie mit Asher zusammenbleibt und ich fand es relativ schade, dass ich kurz nach der Hälfte ungefähr schon ein genaues Bild hatte, mit wem sie am Schluss zusammen ist. 
Es gab viele überraschende Wendungen im Buch und auch die Charaktere haben sich den Umständen entsprechend weiter entwickelt und es war wirklich nicht unglaubwürdig. An Remy geht alles was passiert ist nicht einfach dran vorbei und sie hat auch richtig dran zu knabbern. Auch ihre Schwester und Freunde hatten dran zu knabbern und es gibt wirklich große Streitereien, die auch nicht innerhalb von 5 Seiten wieder aus dem Weg geräumt werden.

Fazit:
Trotz eines schwierigen Einstiegs hat mir das Buch wirklich gut gefallen und es ist ein toller Abschluss für die Trilogie. Es waren alle Gefühle in dem Buch enthalten und ich habe das Buch sehr gerne gelesen.


Über die Autorin:
Corrine Jackson studierte Englische Literatur, bevor sie zunächst als Grafikdesignerin arbeitete und dann in eine große Marketingagentur wechselte. Sie war außerdem Chef-Redakteurin von zwei literarischen Online-Zeitschriften und ist Mitglied der SCBWI (Society of Children's Book Writers & Illustrators).