Samstag, 24. Januar 2015

[Rezension] Sarah J. Maas - Crown of Midnight

Autor: Sarah J. Maas
Titel: Crown of Midnight
Reihe: Band 2 von 6
Seiten: 418
Verlag: Bloomsbury
Veröffentlichung: 27. August 2013
Gelesen als: Hardcover
ISBN: 978-1-61963-062-8
Preis: 13,27 €

Inhalt:
From the throne of glass rules a king with a fist of iron and a soul black as pitch. Assassin Celaena Sardothien won a brutal contest to become his Champion. Yet Celaena is far from loyal to the crown. She hides her secret vigilantly; she knows that the man she serves is bent on evil. Keeping up the deadly charade becomes increasingly difficult when Celaena realizes she is not the only one seeking justice. As she tires to untangle the mysteries buried deep within the glass castle, her clostest relationships suffer. It seems no one is above questioning her allegiance - not the Crown Prince Dorian; not Chaol, the Captain of the Guard; not even her best friend, Nehemia, a foreign princess with a rebel heart.
Then, one terrible night, the secrets they have all been keeping lead to an unspeakable tragedy. As Celaena's world shatters, she will be forced to give up the very thing most precious to her and decide once and for all where her true loyalties lie... and whom she is ultimately willing to fight for.

Zitate:
"Some days, it feels like another person did those things. And most of those lives I'm glad I ended. No matter the cause, though, it-it still takes away a little piece of you each time." (S.24)

"I do not breathe, nor do I eat or drink. So, no, I am not alive. Nor am I dead, for that matter. I simply exist." (S.48)

"There was a time when people valued honor and loyalty-when serving a ruler wasn't about obedience and fear." (S.73)

Meine Meinung:
Nach langer Wartezeit und richtig sauer sein auf Thalia, konnte ich das Buch jetzt Anfang dieser Woche endlich anfangen zu lesen. Im Dezember habe ich Throne of Glass gelesen und kurz daraud Band 2 und 3 bestellt. Während Band 3 sehr schnell ankam, brauchte der zweite umso länger um anzukommen. Ich habe selbst "Outlander" für das Buch pausiert. 
Ich wusste gar nicht, was in dem Buch alles passieren soll. Den Klappentext lesen? Hab ich nicht für nötig gehalten. Für mich war also alles eine wirkliche Überraschung und ich denke, dass ich öfter mal einfach so ein Buch beginnen sollte, ohne den Inhalt zu kennen. Wenn überhaupt nur grob. 
Die Geschichte beginnt fast nahtlos an dem Ende von Band 1. Celaena ist jetzt der Champion des Königs und muss seine Aufträge ausführen. Einer dieser Aufträge führt sie zu einem alten Bekannten und besonders durch ihn werden einige Dinge ins Rollen gebracht. Ich kann dazu eigentlich nur eins sagen. Spannung pur! Ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich hätte es sogar viel früher beendet, wenn nicht da so ein Ort wäre, der sich Schule nennt. 
Was mir ein wenig negativ aufgefallen ist, ist, dass manche Dinge einfach viel zu schnell gingen. Manche Kämpfe erschienen mir viel zu einfach. Klar, Celaena ist die beste Assassine, aber trotzdem muss mancher Kampf auch ein wenig anstrengender und langanhaltender sein. Es war ein wenig so, als wäre sie unbesiegbar und hätte keine Schwächen. An anderen Stellen kamen ihre Schwächen aber wirklich gut zur Geltung, die ich nicht weiter erläutern werde. Besonders eine große Schwäche hat sie und jeder der das Buch gelesen hat, weiß sich er was ich meine.
Sehr gefallen hat mir, dass das Liebesdreieck, dass sich in Throne of Glass aufzubauen schien, nicht großartig weitergeführt worden ist und die Wogen nun ein wenig geglättet sind. Die Charaktere habe ich während diesem Band noch mehr ins Herz geschlossen und besonders Celaena hat eine Wandlung erlebt. In Throne of Glass war sie recht humorvoll und in Crown of Midnight war sie ein wenig ernster. Die Gefühle der Charaktere konnte ich ebenfalls sehr gut nachempfinden. Egal ob es Trauer, Wut oder Freude war, durch den Schreibstil konnte man es richtig in sich aufsaugen und hat sich sehr ähnlich gefühlt wie der Charakter. 
Der Schluss hat mich wirklich überrascht. Ich hatte wirklich keine Ahnung, wie das Buch enden könnte, aber wie es geendet hat, hätte ich mir nie erträumt. Nach dem Ende muss man eigentlich direkt weiterlesen. Ich brauchte eine ganze Weile, bis ich runtergekommen bin, weil ich so aufgedreht war. Also wer dieses Buch beendet, sollte Band 3 parat haben. 

Fazit:
Es ist offiziell. Diese Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen. Es ist alles dabei. Ob es Romantik ist oder Action. Man bekommt von allem genug. Die Kämpfe gingen mir ein wenig zu Reibungslos und schnell, aber ansonsten kann ich wirklich nichts aussetzen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen