Freitag, 6. März 2015

[Rezension] Sylvia Day - Crossfire 04: Hingabe

Autor: Sylvia Day
Titel: Crossfire -  Hingabe
Originaltitel: Captivated by You
Reihe: Band 4 von 5
Seiten: 480
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: 8. Dezember 2014
Gelesen als: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-453-54578-6
Preis: 9,99 €
Leseprobe: *hier*

Inhalt:
Eva und Gideon haben sich das Ja-Wort gegeben. Sie waren überzeugt, dass nichts sie mehr trennen kann. Doch seit der Hochzeit sind ihre Unsicherheiten und Ängste größer denn je. Eva spürt, dass Gideon ihr entgleitet und dass ihre Liebe in einer Weise auf die Probe gestellt wird, wie sie es niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich stehen die Liebenden vor ihrer schwersten Entscheidung: Wollen sie die Sicherheit ihres früheren Lebens wirklich gegen eine Zukunft eintauschen, die ihnen immer mehr wie ein ferner Traum erscheint?

Zitate:
"Falls sie wirklich nur auf mein Geld aus wäre, würde ich ihr mit Freuden jeden Cent schenken. Und wenn sie einen anderen wollte, würde ich sie dazu bringen, ihn zu vergessen." (S.41)

"Gideon war in unserer Beziehung mein Fels in der Brandung, mein Anker. Ich dachte, ich könnte das Gleiche für ihn sein, könnte sein Hafen sein." (S.312)

Meine Meinung:
Nachdem ich Band 3 der Crossfire-Reihe beendet habe konnte ich es kaum erwarten den vierten Band in den Händen zu halten. Eine ganze Weile hat es dann doch gedauert, aber sobald ich das Buch in der Hand gehalten habe, konnte mich nichts mehr davon abbringen es zu beginnen und zu verschlingen. Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an das Buch, da ich die anderen Teile jeweils in nicht mal einem Tag beendet habe. 
"Hingabe" konnte mich aber nicht ganz so einnehmen. Es hat insgesamt drei Tage gedauert um das Buch zu beenden und das ist deutlich länger. Da ich die anderen Bänder schon vor ein paar Monaten gelesen habe, wusste ich nicht mehr ganz genau was passiert ist, aber das stellte sich als kein großes Problem heraus, denn die Erinnerungen kamen mit dem Lesen Stück für Stück wieder. 
Was mich besonders überrascht hat, ist, dass das Buch plötzlich abwechselnd aus Gideons und Evas Sicht geschrieben ist. Ich musste damit erst einmal klar kommen, denn es gab keinerlei Anhaltspunkte aus wessen Sicht das Kapitel nun ist. Es stand nirgendswo ein Name unter der Kapitelzahl. Sobald ich mich aber daran gewöhnt hatte gefiel mir der Wechsel richtig gut, weil man nun einen Einblick in Gideons Kopf bekommen hat, der zuvor einem immer verschlossen geblieben ist. 
Leider habe ich in dem Band keinen wirklich roten Faden entdecken können, der sich durchgehend durch die Geschichte zieht. In den vorherigen Büchern ist immer etwas geschehen, was es zu Lösen galt, aber hier waren es immer wieder ein und die selben Dinge, die sich wiederholt haben, sie schon seit dem ersten Buch versucht werden zu lösen. An manchen Stellen musste ich wirklich mit den Augen rollen, weil sich Gideon und Eva in einem Teufelskreis bewegen. Ihre Vergangenheit und auch die Personen um sie herum machen alles auch nicht einfacher. Man kann wirklich sagen, dass das Buch ständig so lief: Streit, Sex, Streit, Sex, Streit, Sex und so weiter. Das kann auf Dauer ein wenig anstrengend werden. Aber so läuft es halt bei solchen Büchern. Dennoch kann es  man das Buch aufgrund des Schreibstils sehr schnell lesen, weil dieser sehr locker ist.
Die Charaktere sind sich auch weiterhin treu geblieben, weswegen auch viele Streitereien hervorgerufen werden, aber ich finde es wirklich realistisch, da ein Mensch sich nicht von heute auf morgen verändert und das ein stetiger Prozess ist. 

Fazit:
Alles in allem war dieser Band eine gute Unterhaltung und auch gut Fortgesetzt. Allerdings mangelt es ein wenig an der Fortsetzung der Handlung, die wirklich oft wiederholt wird. Meine Erwartungen konnten leider nicht ganz erfüllt werden, aber dennoch freue ich mich auf den 5. Band, der leider auch der letzte sein wird. Ich bin wirklich gespannt wie es mit Gideon und Eva weitergeht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen