Sonntag, 28. Juni 2015

[Rezension] Abi Ketner & Missy Kalicicki - A Sinners Series 02: Hunted

Autor: Abi Ketner & Missy Kalicicki
Titel: A Sinner Series: Hunted
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 400
Verlag: month9books
Veröffentlichung: April 2015
Einband: Paperback
ISBN: 978-0-692-33728-8
Preis: ca.14 €

Inhalt:
It's been three months since the revolt against the Commander's fifty-year-old regime failed. Under a new ruler, things were supposed to change. Get better. But can anyone really be trusted? Lexi and Cole soon find out, as life takes an unexpected turn for the worse. In this ever-changing world, you must hunt or be hunted.
Lives will be lost.
Dreams will be crushed.
Fears will be realized.
Secrets will be exposed.
When Cole is once again faced with losing Lexi at the hands of a monster, one encounter will change everything.
Forever.

Zitate:
"He told them what they wanted to hear. What they needed in order to move on. He gave them hope. And when he didn't deliiver, they forgave him becausethey wanted to believe in something and he was all they had. " (S.39)

"But criminal or not, this is not how we're supposed to treat people. We're capable of much more, and the rest of the world will hold us to a moral standard we seem to have forgotten long ago." (S.63)

"Forgiving someone who hurt you is hard as hell to actually do, but in the end, it brings you the kind of relief you need to move on. Like when you close a book, so you can open up a new one." (S.216)

Meine Meinung:
Dafür das ich den ersten Band so geliebt habe, hat es leider eine ganze Weile gedauert bis ich nun "Hunted" gelesen habe. Leider war es auch ein absolut schlechter Zeitpunkt, denn ich war in einer kleinen Leseflaute. Dadurch dauerte es um einiges länger das Buch zu lesen, obwohl es absolut fantastisch war und ein sehr guter Nachfolger für "Branded" war. 
Ich konnte mich ehrlich gesagt nicht mehr an viel aus "Branded" erinnern, sondern hauptsächlich nur noch an den Plot. Innerhalb der ersten paar Seiten war ich aber wieder so in der Geschichte drin, dass der Großteil wieder da war und im Laufe der Handlung wurden ebenfalls Dinge aus dem ersten Teil erwähnt, sodass man sich wieder an diese erinnern konnte. Das hat mir richtig gut gefallen, denn ich glaube ein jeder von uns hasst es, wenn man sich nicht mehr so gut an das vorherige Buch erinnern kann und auch keine Hinweise auf die schon geschehene Handlung gestreut werden. So hat man ja nie die Chance sich an etwas zu erinnern.
An Action fehlt diesem Buch definitiv nicht. Sobald man das Buch beginnt ist man schon von der Action des Buches umgeben. Es gab so viele Kämpfe, Schießereien und Fluchten das es kaum eine ruhige Minute gab. Meiner Meinung nach war es sogar ein wenig zu viel des guten. Ich habe auch jetzt im Nachhinein das Gefühl, dass dreiviertel der Handlung aus diesen drei Elementen bestand. An sich stört mich das nicht und ich kann damit sehr gut leben, dass es so viel davon gab. Was mir aber schnell aufgefallen ist, dass niemanden etwas geschehen ist. Wenn überhaupt waren es kleine Wunden, die aber wie durch ein Wunder ganz schnell am heilen waren. 
Der Klappentext spricht von "Secrets will be exposed." und das stimmt wortwörtlich. Es gab besonders ein Geheimnis, welches mich vom Hocker gehauen hat. Bis man es erfahren hat, wurde man eine ganze Zeit lang hingehalten und wäre die Leseflaute nicht gewesen, hätte ich die Nacht durchgelesen um zu erfahren, was das Geheimnis ist. Auch was die weitergehende Handlung angeht habe ich nichts zu bemängeln. Die Handlung ist wirklich gut voran geschritten und man merkt wirklich, dass die Autorinnen sich viele Gedanken gemacht und ihre Ideen prima umgesetzt haben. 
Die Charaktere sind mir in diesem Buch gleich noch viel mehr ans Herz gewachsen und ich will sie gar nicht mehr missen. Auch Cole's Hund Zeus war einfach nur wieder perfekt. Ich will auch so einen Hund wie Zeus haben. Am Schluss musste ich sogar wegen eines Charakters wie ein Schlosshund heulen und ich bin immer noch nicht drüber hinweg.

Fazit:
"Hunted" ist eine gelungene Fortsetzung zu "Branded" und ich kann den dritten Teil kaum noch abwarten. Nach dem Ende weiß ich gar nicht wie ich überhaupt auf "Liberated" warten soll. Diese Reihe sollte wirklich von mehr Leuten gelesen werden. Es lohnt sich!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen