Samstag, 12. März 2016

[Rezension] Rachel Harris - Und er steht doch auf dich

Autor: Rachel Harris
Titel: Und er steht doch auf dich 
Originaltitel: The Fine Art of Pretending 
Reihe: Band 1 von ?
Seiten: 400
Verlag: cbt
Veröffentlichung: 11. Januar 2016
Gelesen als: Paperback
ISBN: 978-3-570-3101-1
Preis: 9,99 €

Inhalt:
Aly will endlich weg von ihrem Kumpel-Image. Ihr Ziel: Justin Carter erobern, den heißesten Typen der Schule, und mit ihm zum Abschlussball gehen. Also wird die Operation Sex-Appeal gestartet. Dazu gehört neben einem Umstyling auch die vorgetäuschte Beziehung mit Brandon, Alys bestem Freund. Und tatsächlich beginnt Justin sich für Aly zu interessieren. Aber ist es wirklich Justin, den Aly will? Denn eigentlich ist Brandon längst viel mehr für sie als nur ein guter Freund...

Zitate:
"Das niedliche, witzige Mädchen, das mit all den beliebten Jungs >>nur gut befreundet<< ist, gibt es nicht mehr. Das Mädchen, das den Jungs einfällt, wenn sie eine Runde Basketball spielen wollen oder jemanden brauchen, der ihnen zuhört, aber nie, wenn sie ein Date wollen, hat den Laden verlassen." (S.20)

"Der ganze Abschlussjahrgang glaubt sowieso schon, dass wir was miteinander haben. Was wäre also so schlimm daran, wenn es wirklich so wäre?" (S.119)

Meine Meinung:
Momentan war ich ziemlich in der Stimmung nach leichter Lektüre und da kam es mir ganz gelegen, dass ich das Buch beim Bloggerportal entdeckt habe und ich möchte mich einmal herzlich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken. Erwartungen an das Buch hatte ich keine großen, da viele solcher Geschichten oft sehr ähnlich sind und man kann immer schon erahnen, wie die Bücher enden werden. Daher war es gut, dass ich keine hohen Erwartungen hatte, weil ich mich somit besser in die Handlung fallen lassen konnte und ich keine Enttäuschung erwarten musste. 
Wenn man das Buch beginnt wird man direkt in die Handlung hineingeworfen und man befindet sich direkt beim Umstyling von Aly, was ich sehr gelungen finde, denn so werden vorerst nicht unnötig Dinge erklärt, die Aly zu dem Umstyling bewegen und die Handlung kommt direkt richtig ins Rollen. Während dieses Umstylings erfährt man in einem angenehmen Tempo warum Aly sich dazu entschieden hat und so konnte man sie schon gut kennen lernen. Auch ihre zwei Freundinnen konnte  man schon kennen lernen und so verschieden sie auch alles sind, sie geben einfach ein gutes Team ab und unterstützen sich einander wo sie nur können. Brandon selber hat man auch sehr gut kennen lernen können, weil auch er seine eigene Sicht bekommen hat. Das hat mir an dem Buch sehr gut gefallen, weil es nicht einseitig war, aber genau dadurch wollte ich Aly und Brandon manchmal einfach mal nur durchschütteln, weil sie so blind waren und wir als Leser schon alle Gefühle der beiden kannten. Tut mir leid, aber die Gefühle füreinander hätte selbst ein Blinder gesehen so offensichtlich waren sie. 
Das Buch lies sich sehr leicht und dadurch auch schnell lesen und auch die Handlung geht in einem recht schnellem Tempo voran, allerdings fühlte es sich nicht zu schnell an. Besonders da die Handlung einem Zeitraum von 8 Wochen entspricht war das Tempo entsprechend gut gewählt und es war an keiner Stelle langatmig. Die Oberflächlichkeit des Buches wurde aber schnell sehr deutlich, aber das hielt den Humor aber nicht ab. Ich musste sehr häufig schmunzeln oder sogar etwas lachen. Was mir dank der Oberflächlichkeit gefehlt hat ist die Tiefe der Charaktere und der Handlung, denn die Charaktere, sowie die Handlung, hätten davon sehr profitieren können und wären definitiv etwas weniger klischeehaft gewesen. 

Fazit:
Wer ein Buch für Zwischendurch sucht greift hier definitiv zum richtigen Buch. Allerdings sollte man keine zu großen Erwartungen haben, da das Buch sehr offensichtlich ist und voller Klischees nur so trotzt. Allerdings nimmt dies nicht den Spaß am Buch und ich kann es jedem empfehlen, der in der Stimmung für ein leichtes und lockeres Buch ist. 



Kommentare:

  1. Hallo Isabell,

    Mal wieder eine schöne Rezension von dir!
    Ich war auf der Suche nach einer schönen Liebesgeschichte für den kommenden Sommer, und vielleicht bin ich gerade fündig geworden. :D
    Ich werde es auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest sie auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, denn für den Sommer ist das Buch auf jeden Fall passend :)

      Löschen
  2. Ich mag diese Klieschee beladenen Geschichten ;) Und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Man kann es lesen ohne groß nachdenken zu müssen...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Ich denke aber auch, dass jeder mal solche Klischee beladenden Geschichten mal braucht :)

      Löschen