Mittwoch, 1. Februar 2017

[Monatsrückblick] Januar 2017

Jetzt wo ich diesen Monatsrückblick schreibe, wird mir gerade erst bewusste, dass ich in 6 Monaten wieder nach Hause zurückkehre und mein Auslandsjahr vorbei ist. Die Zeit hier vergeht wirklich unglaublich schnell und ich kann es kaum glauben, dass der Januar schon vorbei ist. Dafür war ich diesen Monat aber im Bristol Aquarium (ist sein Geld nicht wert) und eigentlich war auch ein Besuch der SS Great Britain geplant, aber das muss jetzt im Februar nachgeholt werden. 
Mein Lesemonat ist wirklich ganz gut geworden. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mich nicht mehr stressen zu lassen, was das Lesen angeht, weil es mir mein Hobby einfach vermiest und das klappt bisher auch ganz super. Ich lese wirklich nur noch dann, wenn ich die Lust dazu verspüre und mir macht es auch grad nichts aus, wenn ich mal mehrere Tage nichts lese. Nachdem ich mich in den letzten Monaten immer etwas davon habe stressen lassen, wie viel die anderen lesen, ist damit jetzt endlich Schluss und ich hoffe, dass das auch weiterhin so gut klappen wird. Ansonsten hab ich im Januar generell etwas meine Motivation verloren und bin permanent müde. Ich hoffe, dass sich das mal bald ändert, damit ich auch hier auf dem Blog wieder ein wenig mehr durchstarten kann. Aber kommen wir mal lieber zu dem, was ich im Januar gelesen habe.

Satistik:
Gelesen: 6
Seitenanzahl (insgesamt): 2350
Seitenzahl (Schnitt am Tag): 75,8
Durchschnittliche Bewertung: 3,7
Angefangen: Bourbon Kings
Neuzugänge: 6
SuB (am Ende des Monats): 38 (Vormonat: 37)

Gelesen:
1. Krista & Becca Ritchie - Addicted To You
2. Jex Lane - Captive
4. Gena Showalter - Alice in Zombieland
5. J.R. Ward - Blood Vow
6. Mona Kasten - Trust Again

Monatshighlight:

Enttäuschung des Monats:




Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ne, stressen lassen solltest du dich wirklich nicht: Lesen soll Spaß machen! Wie viel jeder liest ist doch egal, ist ja kein Wettbewerb ;)

    Alice im Zombieland ... das hatte ich mal angefangen und abgebrochen, weil ich gar nicht reingefunden hab. Hab es dann aber nochmal versucht und dann hats mir sogar gefallen. Beim zweiten Band ging es mir aber ähnlich und jetzt lass ich die Reihe auch sein. Die Entwicklungen waren einfach nicht meins.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau das musste ich mir mal wieder zu Augen führen :D Irgendwie ist das Wettbewerbsfieber bei mir ausgebrochen, aber das wurde nun endlich überwunden.

      Den zweiten Band von Alice im Zombieland werde ich gar nicht erst lesen. Ich fand den ersten Band ja schon blöd und absolut langweilig

      Löschen
  2. Hallo :)

    stressen sollte man sich beim Lesen tatsächlich nicht - und auch ohne Stress hast du doch viel geschafft :) Genieße lieber die letzten 6 Monate Ausland!
    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich nur Trust again und mir hat es recht gut gefallen ;)

    Ich wünsche dir einen guten Start in den Februar!
    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir auch wieder bewusst geworden. Zum Glück! :D
      Die letzten Monate werden auch noch schön genossen. Gibt hier in meiner Gastfamilie eh zu viele Dinge, die mich an der Erziehung nerven, da brauche ich eher Entspannung für eine schöne Zeit, als das ich mich gestresst und genervt fühle.

      Löschen
  3. Hey du :)
    Ich kann dir mit dem Stress beim Lesen nur zustimmen. Das war für mich auch lange so und ich manchmal habe ich immer noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal ein paar Tage kein Buch in die Hand nehme. Es ist aber definitiv schon viel besser geworden!

    "Blood Vow" war auch mein Highlight im Dezember. Freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat! "Trust Again" habe ich im Januar auch gelesen und mochte es wirklich gern. Ansonsten habe ich "Addicted to you" noch auf dem SuB, weil es das eBook mal kostenlos gab. Vielleicht sollte ich das auch demnächst mal in die Hand nehmen.

    Ich wünsche dir einen tollen Februar!
    Liebe Grüße :)
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem schlechten Gewissen kenne ich zu gut! Man muss sich aber manchmal einfach zu Augen führen, dass das nichts schlimmes ist. Ich habe gestern zum ersten Mal seit einer Woche wieder meinen Kindle in der Hand gehabt um zu lesen und es fühlte sich echt gut an, mal eine Woche Pause zu machen.

      Addicted to you solltest du wirklich befreien :D Ich habe es damals auch geholt, weil es umsonst war und war wirklich positiv überrascht

      Löschen
  4. Hallöchen Isabell! :)
    Ich will wirklich nicht stören, dennoch möchte ich darauf aufmerksam machen und dich ♥-lich einladen, da ich diesen Samstag (04.02) nach langer Zeit wieder eine Lesenacht auf meinem Blog veranstalte und ich mich sehr freuen würde wenn du teilnehmen würdest und mit dabei wärst ♥
    Wenn du magst kannst du ja mal hier klicken: ♥ Klick ♥
    Alles Liebe! ♥

    AntwortenLöschen