Donnerstag, 17. August 2017

[Rezension] Cat Dylan - Wolfsgeheimnis

Autor: Cat Dylan
Titel: Wolfsgeheimnis
Reihe: Band 3 von 5
Seiten: 320
Verlag: Dark Diamonds
Veröffentlichung: 28. Juli 2017
Gelesen als: E-Book
ISBN: 978-3-646-30049-9
Preis: 3,99€

Inhalt:
**Ein Nachtclub voller übernatürlicher Wesen hat nicht nur legendäre Getränke zu bieten**
Die kompliziertesten Cocktails mixen, zwanzig Bargäste gleichzeitig bedienen und dabei in Lederkluft gut aussehen - für die 26-jährige Wölfin Alec ein leichtes Spiel. Deswegen liegt es auch auf der Hand, dass sie sich gleich als Barkeeperin einstellen lässt, als der smarte Nachtclubbesitzer Cary eine neue Tanzlocation aufmacht. Doch es geschieht nicht ohne Hintergedanken. Cary ist Alecs Boss ein Dorn im Auge und statt Kultgetränke zu kreieren, soll sie ihn eigentlich ausspionieren. Was erst so leicht erschien, wird schnell zu einer echten Herausforderung. Denn der Vampir Cary weiß seine Geheimnisse nicht nur unter Verschluss zu halten, er ist auch verdammt attraktiv.

Zitate:
"Ich hegte einen Groll auf ihn. Für eine Sache, die ich ins Rollen gebracht hatte. Und tief in mir drinnen war mir klar, dass diese Gefühle unfair waren."

"Ich wollte ihr keine Hoffnungen machen. Nichts anbieten, was ich ihr nicht geben konnte - nämlich mich. Eine Beziehung. Liebe."

Meine Meinung:
Zuerst einmal einen herzliche Dank an NetGalley und dem Imprint Dark Diamonds für die Bereitstellung  des Rezensionsexemplares!
Als ich entdeckt habe, dass das Buch erschienen ist und gesehen habe, dass es um Cary geht, wurde ich ganz aufgeregt und musste es einfach anfragen. Es war so, als hätte mein Hirn für einen Moment ausgesetzt und meine Hände haben von ganz alleine gehandelt. 
Der Einstieg fiel mir nicht allzu schwer, weil ich mit den Charakteren und der Welt noch recht vertraut war. Ich war definitiv erleichtert, dass es so einfach ging, weil wir mit Alec ja eine Protagonistin hatten, die dem Leser noch komplett unbekannt war. Man wird als Leser direkt in die Handlung geworfen und konnte gleich sehen, in welcher Lage Alec sich befindet und warum sie Cary ausspionieren soll. 
Besonders gespannt war ich auf die Umsetzung von dem Buch, weil gerade zwischen den Wölfen und den Vampiren ein riesiger Konflikt besteht und ich war interessiert daran zu sehen, wie dieser eingebunden wird. Im allgemeinen fand ich es ganz gut gemacht, weil man besonders von Alecs Boss spüren konnte, was er für einen Hass spürt. An manchen Stellen hätte ich mir aber dennoch einen größeren inneren Konflikt bei Alec gewünscht. Eine weitere Sache, die mir an der Handlung etwas negativ aufgefallen ist, das Cary sich Hals über Kopf in Alec verliebt. Das fand ich etwas unpassend, weil er doch noch so sehr am Trauern war. Da hätte ich mir eine etwas langsamere Entwicklung seiner Gefühle gewünscht. Bis auf diese zwei kleinen Dinge hat mir die Handlung und deren Umsetzung wirklich toll gefallen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und immer wissen, wie es weitergeht. Besonders zum Ende hin wurde das Buch immer spannender. Ich habe mich immer wieder dabei erwischt, wie ich richtig am mitfiebern war. Und dann endete das Buch, wie es geendet hat. Ich kann das Ende immer noch nicht fassen. Es war absolut kein schlechtes Ende, sondern ein richtig gutes, aber es ist fies! 
Die Charaktere fand ich allesamt wirklich gelungen. Von Cary war ich von Anfang an ein Fan und es hat mich gefreut, dass wir die Chance hatten, ihn endlich richtig kennen zu lernen. Es war toll zu sehen, dass Personen, die wie wirklich Rocker aussehen, ganz normale Personen sind und oftmals sogar auch die liebsten Personen sind, die es gibt. Das haben wir in diesem Band sogar gleich anhand von beiden Protagonisten gesehen und nicht nur an einer. Jemanden wie Cary kann man sich nur in seinem Leben wünschen. Alec hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Besonders ihre Beziehung zu ihrem kleinen Bruder, um den sie sich kümmert, fand ich einfach nur fabelhaft. Ich hätte nicht nur gerne einen Cary in meinem Leben, sondern auch eine Alec als beste Freundin. 

Fazit:
Mit Wolfsgeheimnis hat Cat Dylan einen sehr gelungenen Folgeband geschrieben. Man erlebt eine Menge mit den Charakteren und auch von der Welt lernt man jedes Mal aufs Neue mehr. Mir hat das Lesen des Buches unfassbar viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den nächsten Band.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen