Samstag, 15. November 2014

[Rezension] Marie Lu - Legend 02: Schwelender Sturm

Autor: Marie Lu
Titel: Legend - Schwelender Sturm
Originaltitel: Prodigy
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 448
Verlag: script5
Veröffentlichung: 16. September 2013
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-7855-7395-2
Preis: 17,95 €

Inhalt:
Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

Zitate:
"Wenn ich nicht mehr der Liebling der Republik bin, wer bin ich dann?" (S.14)

"Die Republik ist noch nie so verwundbar gewesen wie in diesem Moment. Deine körperlichen Fähigkeiten mögen für uns vielleicht nicht mehr von Interesse sein, aber es gibt zwei Dinge, die du allen anderen Meldern voraushast. Erstens: deine Berühmtheit, deinen Status, als Kämpfer für das Volk. Und zweitens [...] deine entzückende Freundin." (S.41)

Meine Meinung:
Vor nicht so langer Zeit habe ich den ersten Band der Trilogie gelesen und ich war wirklich begeistert. Lange wollte ich dann nicht warten und hatte einfach das Verlangen weiterzulesen. Gesagt, getan. 
Die erste Hälfte war innerhalb eines Tages verschlungen, doch für die zweite brauchte ich, dank der Schule, um einiges länger.  Das lag auch wirklich nur an Zeitgründen und daran, wie ausgelaugt ich Abends war, und nicht daran, dass mir das Buch nicht gefallen hätte. Es ist sogar das Gegenteil. Ich habe das Buch wieder sehr genossen und wollte immer weiterlesen. 
Das Buch fängt wirklich nah an dem an, wo das erste aufgehört hat, weswegen man sehr leicht ins Buch kam. Ich hatte keinerlei Probleme und konnte mir alles auch wieder gut zu Augen führen. Die Geschichte nimmt sehr schnell an Fahrt auf und es war wirklich nicht vorhersehbar. Der Einblick in eine andere Welt, die der Patrioten, war wirklich sehr interessant und man konnte auch einen kleinen Einblick in die Kolonien. Beides war anders als erwartet
Es gibt wieder zwei Handlungsstränge. Einmal der von June und der zweite von Day. Durch Junes Auftrag spielt sich auch alles nicht zusammen an, was wirklich angenehm war, denn wäre alles an einem Ort, dann hätte es wirklich langweilig werden können. Da dies aber nicht der Fall war, verlor das Buch nie an Spannung. Ich kann mich keiner Stelle entsinne, die ich im geringsten irgendwie langweilig fand. 
Es kommen im Laufe des Buches einige Dinge heraus, die zum weiteren Aufbau der Spannung führten und die zu den wahren 'Bösen' führen. Ich persönlich habe mit dem, was zum Schluss herauskommt wirklich nicht gerechnet. Besonders eine Sache hat mich schockiert, die ich immer noch nicht glauben will. 
Wer dieses Buch beendet sollte wirklich den dritten Band direkt zur Hand haben, denn man will nicht lange warten um zu wissen wie es weitergeht.

Fazit:
"Legend - Schwelender Sturm" war sogar noch besser als sein Vorgänger. Es strotzte nur so von Spannung und neuen Erkenntnissen. Eine wirklich geniale Fortsetzung!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen