Sonntag, 17. Januar 2016

[TAG] Unpopular Opinions

Ich melde mich mit einem TAG zurück. Bisher lief das Bloggen in diesem Jahr bisher nicht so erfolgreich, aber ich bin motiviert das zu ändern. Ich muss einfach nur wieder in meine Routine hineinfinden. Deshalb starte ich auch heute direkt mit einem TAG, den ich vor einiger Zeit bei Laura entdeckt habe. Ich bin mal so frech ihn auch zu machen, obwohl ich nicht getaggt worden bin.

Ein beliebtes Buch, das du nicht mochtest
The 5th Wave scheint wirklich jeder zu lieben. Ich habe das Gefühl, dass nur 10% aller Leute, die das Buch gelesen haben, es nicht mögen und ich gehört zu ihnen. Ich konnte mit dem Buch leider nichts anfangen. Im gesamten Buch gab es nur einen Charakter den ich etwas mochte und das war Evan. Der Rest ging mir einfach nur auf die Nerven. Ich kam auch nicht mit den Sichten zurecht, denn besonders zu Anfang war ich einfach immer viel zu verwirrt, aus welcher Sicht man nun liest. Das hat mich jedes mal wieder aus der Geschichte geworfen. 




Ein beliebtes Buch, das alle hassen, du aber magst
Viele Leute haben mit der Zeit angefangen Twilight zu hassen, aber ich komme von den Büchern einfach immer noch nicht los. Es gab zwar eine Zeit, in der ich mitgezogen bin, aber ich habe erkannt, dass es einfach nichts bringt, denn ich liebe die Bücher einfach immer noch. Wobei ich aber allen recht gebe, ist, dass es wirklich nicht die besten Bücher sind.
Ich glaube aber, wenn ich mit den Büchern keine so starken Dinge verbinden würde, dann würde ich auch eher zu der Seite tendieren, sie nicht mehr zu mögen, aber sie liegen mir richtig am Herzen und ich rereade sie immer noch gerne. 



Ein Liebesdreieck, bei dem die Hauptperson mit der Person zusammenkommt, die du nicht mit der Hauptperson zusammenbringen wolltest  ODER ein OTP, das du nichts magst
Das ist jetzt recht schwer. Zu dem Liebesdreieck fällt mir kein Paar ein, weil ich eigentlich immer mit dem Pärchen einverstanden bin, welches am Ende zusammen ist. Bei dem OTP, welches ich nicht mag, gibt es auch keines. Zumindest fällt mir zu beiden nichts ein, egal wie lange ich mein Bücherregal durchschaue und versuche ein Pärchen zu finden, welches zu einem der Themen passt. 

Ein (beliebtes) Genre, das du nichts magst
Ein beliebtes Genre ist das der Dystopien. Es gab mal eine Zeit in der ich jede Dystopie verschlungen habe, aber inzwischen kann ich mit dem Genre nicht mehr wirklich etwas anfangen. Es gibt natürlich ab und zu mal Bücher, die mich aus dem Genre immer noch begeistern können, aber die größte Zeit langweilen sie mich nur noch.  

Ein beliebter Charakter, den du nichts magst
!Nur lesen, wenn man Band 3 der Throne of Glass-Reihe kennt!
Rown Whitethorn kam mir bei dieser Frage sofort in Gedanken! Jeder scheint ihn zu lieben, besonders nach Queen of Shadows, aber ich kann mit ihm bisher einfach nichts anfangen. Ich muss sagen, dass ich mit ihm ein wenig warm geworden bin in Queen of Shadows, aber es ist definitiv noch nicht so weit, dass ich sagen würde, dass ich ihn mag. Ich mag es absolut nicht, wie er Celaena behandelt und auch wenn es zu 'Training' gehörte, nehme ich es ihm dennoch weiterhin übel, welche Maßnahmen er angewendet hat!





Ein beliebter Autor, mit dem du nicht klarkommst
Michelle Hodkin. Die Autorin der "Was geschah mit Mara Dyer"-Trilogie. Ich habe nur den ersten Band der Trilogie gelesen und fand ich unfassbar langweilig und ich glaube nicht, dass mir der Rest der Reihe mir gefallen würde. Das Buch war absolut nicht gruselig oder spannend wie jeder sagt. Meiner Meinung nach ist die Autorin ganz stark daran gescheitert, das Buch in irgendeiner Art und Weise gruselig oder spannend zu gestalten. Außerdem kam ich mit ihren Charakteren nicht klar. Die waren einfach nur nervig. 
Ich werde in der Zukunft wohl kein Buch der Autorin mehr in die Hand nehmen.



Ein typisches Buchelement, das du nicht mehr sehen kannst (z.B. Liebesdreicke, korrupte Regierung, verlorene Prinzessin...)
Jetzt nenne ich wahrscheinlich das selber, wie fast alle. Liebesdreicke. Die gehen mir fast nur noch auf die Nerven. Ich mag sie nur, wenn sie gut gemacht sind und wenn sie nicht den Großteil der Handlung einnehmen. Bei Liebesbüchern verstehe ich ja, wenn das Liebesdreieck den Großteil des Buches einnimmt, aber bei Fantasybüchern, Dystopien oder ähnlichem macht es einfach gar keinen Sinn und es stört einfach nur. Leider scheinen viele Autoren das nicht zu realisieren und bombardieren uns weiterhin mit ihnen. 

Eine beliebte Buchreihe, bei der du kein Interesse hast, sie zu lesen
Die After-Reihe von Anna Todd. Viele lieben sie und andere hassen sie wie die Pest und würden sie nicht mal mehr mit der Zange anfassen. Tut mir leid, aber wie kann ein Mensch 800 Seiten Bücher schreiben, oder viel mehr Fanfictions, in denen es immer nur hin und her geht. Wenn ich das aus all den Rezensionen richtig herausgelesen habe ist Tessa einfach nur naiv und Hardin der typische Bad-Boy und es ist einfach immer nur Stress, Sex, Stress, Sex...
Sowas muss ich mir wirklich nicht antun und ich glaube auch, dass das eine Reihe ist, die ich hassen würde.

"Das Buch ist immer besser als der Film" heißt es immer, doch welche Filmadaption fandest du besserals das Buch?
Definitiv Silver Linings Playbook. Der Film konnte mich beim ersten Mal schauen von sich begeistern, während mir das Buch zu sehr auf Football fokussiert war. Dadurch wurde es einfach nur langweilig und es hat gefühlt ewig gedauert bis ich das Buch beendet habe. Ich habe definitiv etwas anderes erwartet.








Das war es dann auch mit dem TAG. Wer Lust hat, diesen TAG zu machen kann sich gerne getaggt fühlen! Und wer interessante TAGS hat, kann mich jederzeit gerne taggen, denn dieses Jahr wollte ich gerne ein paar mehr machen.









Kommentare:

  1. Hey Isabell,
    ich liebe diesen Tag! :)
    Ich habe auch echt absolut kein Interesse daran die "After"-Reihe zu lesen...
    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Twilight habe ich letztes Jahr gelesen und ich zähle auch zu denen, die sie total gerne mögen ;) Die Bücher machen definitiv süchtig :D

    Ich wusste gar nicht, das Silver Linings eine Buchverfilmung ist. Aber der Film hat mir auch sehr gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen