[Monatsrückblick] Februar 2021

12:30

Wie kann es eigentlich angehen, dass es jetzt SCHON WIEDER März ist? Ich habe den letzten März noch nicht verarbeitet und jetzt wird von mir erwartet, dass ich den nächsten März durchlebe? I'm not amused! 
Ich muss aber sagen, dass ich froh bin, dass der Februar vorbei ist, denn er hat sich endlos lang angefühlt, obwohl es der kürzeste Monat ist. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was im Februar alles passiert ist. Eigentlich habe ich mich nur mit Unikram beschäftigt und mich einmal mit einer Freundin getroffen. Man kann also sagen, dass der Februar sehr unspektakulär war. Aber das ist halt so, wenn man sich, im Gegensatz zu vielen anderen, an alle aktuellen Regeln hält, um die Pandemie einzudämmen. 

Vielleicht ist es dem ein oder anderem aufgefallen, dass ich im Februar auch so ziemlich von der Bildfläche verschwunden bin. Das hat keinen besonderen Grund. Ich hatte einfach keine Lust zu bloggen und, weil ich mich zu nichts zwingen wollte, habe ich es einfach sein lassen. Jetzt wo die Vorlesungszeit aber vorbei ist, möchte ich mich meinem Blog wieder etwas mehr widmen und hoffentlich wird es diesen Monat hier nicht ganz so still. 

Über meinen Lesemonat kann ich mich wieder mal nicht beschweren. Ich habe eine Menge Bücher gelesen, die mir gut gefallen haben. Das liegt vielleicht aber auch daran, dass einige Rereads dabei sind. Nur mein Buchkaufverhalten ist weiterhin etwas außer Kontrolle. Aber wenn reBuy 20% Rabatt auf Bücher hat, kann ich halt einfach nicht Nein sagen. Für den März nehme ich mir aber vor, mich ein wenig zurückzuhalten, damit ich jetzt auch endlich mal die Bücher lese, die ich schon besitze. 

Statistik

Gelesen: 8
Seitenzahl (insgesamt): 3479
Seitenzahl (pro Tag): 124
Durchschnittliche Bewertung: 3,81
Angefangen: Emma - Jane Austen
Neuzugänge: 36
SuB (am Ende des Monats): 258 (Vormonat: 224)

Gelesen

1. Sarah J. Maas - A Court of Mist and Fury (5/5) Reread
Ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet, als dass ich das Buch weiterhin lieben würde. Das Buch hat einfach einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich liebe die Charaktere, die Handlung, die Liebesgeschichte, die Welt. Einfach alles! Ich kann meinen nächsten reread kaum noch erwarten. 

2. Rachael Lippincott - Five Feet Apart (2/5)
Leider hat mir das Buch so gar nicht zugesagt. Es gab unterhaltsame Momente, aber alles in allem haben mich die Handlung und die Charaktere eher genervt. Zwischen den beiden Protagonisten habe ich außerdem keinerlei Chemie gespürt. Ich muss sagen, dass mich das Ende positiv überrascht hat, aber das was wohl auch das einzige positive am Buch für mich. 

3. Shirley Jackson - The Haunting of Hill House (3/5)
Nachdem ich We Have Always Lived in the Castle so geliebt habe, wollte ich auch unbedingt den wohl erfolgreichsten Roman von Shirley Jackson lesen. Leider konnte dieser mich nicht wirklich vom Hocker hauen. Ich fand das Buch gut, aber ich die Atmosphäre ist nie ganz auf mich über gesprungen. Hier habe ich aber auch das Gefühl, dass ich das Buch vielleicht einfach zu einem falschen Zeitpunkt gelesen habe. 

4. Sarah J. Maas - A Court of Wings and Ruin (5/5) Reread
Mein Reread ging flott weiter und auch beim Abschluss der Trilogie kann ich sagen, dass ich das Buch beim zweiten Mal genauso gut wie beim ersten Mal fand. ACOMAF ist und bleibt der stärkste Band in dieser Trilogie, aber es geht gut weiter und ich habe wieder so viele Emotionen durchleben dürfen während des Lesens. 

5. Phil Stamper - The Gravity of Us (2/5)
Ich habe gehofft, dass ich das Buch liebe würde, aber leider war dem nicht so. Das Tempo der Handlung war für mein Empfinden zu schnell und die Charaktere fand ich auch eher flach. Noch dazu hat sich die Beziehung zwischen Cal und Leon meiner Meinung nach zu schnell entwickelt und ich konnte keinerlei Chemie zwischen ihnen spüren. 

6. Sarah J. Maas - A Court of Frost and Starlight (4/5) Reread
Hier gehen die Meinungen wohl am stärksten auseinander, aber mir hat diese Novella auch beim zweiten Mal lesen gefallen. Es ist halt einfach eine Novella, die den neuen Alltag der Charaktere zeigt, und kein vollständiger Roman. Außerdem setzt diese Novella einen guten Grundstein für den in der Reihe folgenden Roman, in welchem es um Nesta und Cassian geht. 

7. Emily Henry - You and Me on Vacation (4/5)
Ich war in der Stimmung nach einem Liebesroman und war froh, dieses Rezensionsexemplar zu haben. Emily Henrys Debüt hat mir ganz gut gefallen, konnte mich aber nicht ganz überzeugen. Das ist hier ganz anders. Tolle, vielschichtige Charaktere und eine unterhaltsame Handlung. Das einzige, was ich zu bemängeln habe ist, dass ich die Chemie zwischen Poppy und Alex in der Gegenwart erst sehr spät zu spüren begonnen habe. Das hätte ich mir schon viel eher gewünscht.

8. Sarah J. Maas - A Court of Silver Flames (5/5)
Mein absolutes Lieblingsbuch diesen Monat! Ich wusste, dass Sarah J. Maas mich nicht enttäuschen würde. Das Buch fokussiert sich sehr stark auf Nestas Trauma und ihre Beziehung zu Cassian. An keiner Stelle war ich gelangweilt und ich habe jedes Wort gefühlt und in mir aufgesogen. Emotional hat mich Sarah wieder mal komplett zerstört. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch in der Reihe und bin gespannt, welches Paar dort im Fokus stehen wird. 

You Might Also Like

0 Comments

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.