[Rezension] Liora Blake - Wild Dream

09:38

Autor: Liora Blake
Titel: Wild Catch
Original Titel: Second Chance Season
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 400
Veröffentlichung: 04. September 2017
Gelesen als: E-Book
ISBN: 978-3-95818-182-3
Preis: 4,99 €

Inhalt:
Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dort liegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiter bringen und man nur Gefahr läuft alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, dass gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt ob das Hier und Jetzt wirklich reicht. 
Cara Cavanaugh ist bereit für das Leben. Selbst wenn es bedeutet ihr bisherige Leben komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Nun hofft sie, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Coloradosder erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als liebenswerter Typ von nebenan,der dazu auch noch aussieht wie dem nächsten County Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre...

Zitate:
"Da draußen, egal wem das Land gehört, ist die Arbeit auf eine Weise ehrlich, wie es kein anderer Job sein kann. Der Boden macht alle gleich, man kann ihm nichts vorgaukeln oder sich seinen Weg durchflunkern für das, was es braucht, um auf diese Weise seinen Lebensunterhalt zu verdienen und das - diese raue und authentische Realität - ist es, was ich am meisten daran vermisse, auf dem Land zu arbeiten." (Pos. 810)

"Ich will Garrett Strickland behalten. Nicht nur für ein paar weitere Wochen, nicht nur, bis ich weg muss. Ich will ihn behalten. Für immer." (Pos. 3636)

Meine Meinung:
Da ich von Liora Blakes Büchern bisher nur gutes gehört habe, habe ich den zweiten Teil ihrer Grand Valley Trilogie direkt mit dem ersten Band auf NetGalley angefragt. Ich möchte mich daher einmal bei NetGalley und dem Verlag zur Bereitstellung des Rezensionexemplares bedanken.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, da ich mit dem Setting und mit Garrett aus dem ersten Band schon vertraut war. Wir wurden, genauso wie im ersten Band, auch direkt in die Handlung geworfen und mussten nicht lange auf das erste Aufeinandertreffen warten. Es war definitiv mal was anderes, denn Garrett hat Cara am Straßenrand aufgegabelt. Das sich die Protagonisten so kennen lernen habe ich bisher auch noch nicht erlebt und hier in diesem Fall passte dieser Einstieg mehr als perfekt. 
Die Handlung fand ich in diesem Band etwas klischeehafter als im ersten Band. Besonders alles um Cara herum fand ich ziemlich klischeehaft, aber der restliche Handlungsverlauf hat mich das während des Lesens immer wieder vergessen lassen. Bisher ist diese Trilogie die einzige in dem Genre, die ich gelesen habe, bei der die Protagonisten auf dem Land arbeiten und auch hier hat es mir, wie beim ersten Teil schon gefallen. In Wild Dream kriegen wir mehr über das Leben auf dem Land direkt mit, weil mehr als 90% der Handlung spielt direkt auf dem Land und an der ein oder anderen Stelle war es wirklich sehr amüsant. Die Umsetzung schien mir wirklich gelungen, denn es wirkt sehr facettenreich und die Autorin schert sich auch nicht darum zu zeigen, was auf dem Land so los sein kann. 
An sich waren mir so ziemlich alle Charaktere sympathisch und Garrett hat es mir wirklich angetan, aber was mir an Cara negativ aufgefallen ist, dass sie also so extrem naiv dargestellt worden ist. Mir braucht kein Mensch erzählen, dass er noch nie einen Sicherungskasten gesehen hat. Besonders bei jemanden wie Cara, die eh nie richtig in das Leben ihrer Familie gepasst hat und etwas anderes für sich wollte. Ansonsten fand ich aber, dass man sich mit ihr auch identifizieren kann, denn wenn ich mich auf einem Bauernhof oder einer Farm wiederfinden würde, dann würde ich wohl in der ein oder anderen Situation genau wie Cara handeln. Von Garrett war ich ja schon im ersten Band ganz angetan und er stellte sich als absolut keine Enttäuschung heraus. An ihm stimmte einfach alles, denn er war loyal, ehrlich, hat Mitgefühl gezeigt und war immer bemüht das Richtige zu tun oder sein Gegenüber zu unterstützen. Am meisten hat mich aber gefreut, dass Whitney und Cooper vorgekommen sind und wir auch ein wenig erfahren haben, wie es sich bei den beiden weiterentwickelt hat. 
Das Ende hat mir ganz gut gefallen. Natürlich kam es nicht ganz ohne Drama aus, aber wie schon beim ersten Band fand ich, dass die Probleme realistisch gewesen und dargestellt worden ist. Es wirkte nicht überzogen und ich habe auch besonders am Ende mit den beiden Protagonisten mitgefiebert, dass die beiden alles hinbekommen.

Fazit:
Mit Wild Dream hat Liora Blake einen würdigen Folgeband geschrieben. Die Charaktere sind wirklich real, genauso wie deren Probleme. Der Roman zeichnet sich durch seine Vielschichtigkeit aus und man will das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich bin schon gespannt, was Liora Blake sich für den dritten Band hat einfallen lassen.



You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo du! ♥
    Ich veranstalte diesen Samstag eine Lesenacht und es würde mich wirklich sehr, sehr freuen wenn du dabei sein würdest! ♥

    • Lesen bis Drachen Feuer speien •

    Alles Liebe,
    Ines ♥

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie bin ich total unentschieden, ob mir das Cover gefällt oder nicht. xD Band 1 kenne ich nicht und habe auch noch nicht groß davon gehört. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut verstehen :D
      Auf einer Seite gefällt es mir ja, aber auf der anderen finde ich es dann doch ein wenig too much

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.