[Rezension] Mona Kasten - Hope Again

16:50

Hope Again | Mona Kasten | 466 Seiten | Paperback | 12,90 €

Inhalt

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie seit ihrer Kindheit Nacht für Nacht wachhalten. Je näher sie ihn kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht Everly sich, die unsichtbare Grenze, die sie von Nolan trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahenden Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...

Zitate

"Ich erwiderte seinen Blick fest und legte alles hinein: all die Momente, in denen ich mich stumm nach ihm gesehnt hatte, all die Nächte, in denen ich wach gelegen und an ihn gedacht hatte, all die Gefühle, die ich zum ersten Mal in meinem leben empfunden hatte." (S. 282)

"Ich wandte mich wieder den Regalen zu. So verführerisch Nolans Anblick auch war, seine Bibliothek fesselte mich gerade ein bisschen mehr." (S. 311)

Meine Meinung

Bevor ich mit meiner Meinung beginne, möchte ich mich beim LYX-Verlag  für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken.

Seitdem Hope Again angekündigt worden ist, habe ich mich auf dessen Erscheinung gefreut, weil ich die Again-Reihe von ihr absolut geliebt habe und Mona Kasten ist die Autorin, die mich deutschen New Adult-Bücher näher gebracht hat.

Es ist schon eine Weile her, dass ich die Again-Bücher gelesen habe, weswegen ich beim Einstieg ein klein wenig gebraucht habe, bis ich wieder richtig in Woodshill angekommen bin. Nach den ersten 50 Seiten hat sich das aber erledigt und ich konnte das Buch ohne Probleme weiterlesen. Wie gewohnt konnte mich auch besonders Mona Kastens Schreibstil mich sofort in den Bann ziehen. Man merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht, wenn man das Buch liest. 

Obwohl ich aber leichte Schwierigkeiten beim Einstieg hatte, konnte mich die Handlung dennoch sehr schnell überzeugen. Wobei ich auch sagen muss, dass die erste Hälfte des Buches stärker war als die zweite Hälfte. Während der ersten Hälfte hat man die Zerrissenheit von Everly und Nolan am besten gespürt und man hat einfach nur mit den beiden mitgefiebert, dass sie irgendwie zueinander finden. Mir ist gleich aufgefallen, wie gut die beiden zueinander passen würden. Die zweite Hälfte hat dann leider etwas nachgelassen, auch, weil sich die Handlung angefangen hat ein wenig zu ziehen. Man hätte einen Teil der Konflikte gut kürzen können, während man die weiteren ein wenig besser hätte ausarbeiten können. Die Balance hat für mich nicht ganz gestimmt, auch, weil die Konflikte allesamt recht schnell zur ähnlichen Zeit gelöst worden sind. 
Die Geheimnisse, die die Charaktere haben, waren für mich auch nicht wirklich überraschend und ich habe mir sowas in der Art schon vorgestellt. Es war einfach wieder sehr typisch für das Genre und für New Adult-Bücher. 

Die Charaktere haben mich aber von vorne bis hinten überzeugen können. Von Everly war ich gleich schon zu Beginn angetan und ich konnte mich in einigen Punkten sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte all ihre Handlungen das Buch über nachvollziehen und sie wirkte in keinster Weise flach. Am meisten hat mir wohl aber ihre Entwicklung gefallen, die sehr realistisch wirkte. Am Anfang des Buches war sie noch ganz anders drauf als zum Schluss.
Bei Nolan hatte ich dasselbe Gefühl. Ich kann verstehen, warum sich Everly in ihn verliebt hat. Ich würde bei ihm auch definitiv nicht Nein sagen. In ihn kann man sich einfach nur verlieben. Er hat wohl alle positiven Eigenschaften, die man sich wünschen kann. 
Everly und Nolan sind für mich definitiv auf demselben Level wie Isaac und Sawyer, wenn es um meine Lieblingspärchen der Reihe geht. 

Fazit

Mit Hope Again konnte mich Mona Kasten wieder vollends begeistern. In die Geschichte von Everly und Nolan kann man sich nur verlieben. Die zweite Hälfte des Buches war zwar schwächer als die erste und die Plottwists im Buch waren auch sehr typisch für das Genre, aber darüber kann ich leicht hinwegsehen, weil ich so viel Spaß beim Lesen hatte. 


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oh, yes! Das freut mich, dass es dir so gut gefallen hat.

    Das Buch ist auch vor kurzem bei mir eingezogen und ich freue mich schon sehr darauf, es zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja irgendwie neidisch das du das Buch noch vor dir hast. Ich hoffe, dass es dir genauso gut gefallen wird wie mir :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.