[Monatsrückblick] Januar 2019

14:22


Für viele ist der Januar wie im Flug vergangen, aber für mich ist Januar der Monat, der irgendwie nie zu Ende gehen will, weswegen ich inzwischen echt froh bin, dass wir diesen Monat hinter uns lassen.

An sich war dieser Monat kein schlechter, besonders weil ich am Anfang des Monats richtig motiviert war zu lesen, zu bloggen und Serien zu schauen, was aber Mitte des Monats dank der Uni ein wenig eingebrochen ist. Ich habe einfach viel zu lange prokrastiniert und musste in den letzten zwei Wochen der Uni einiges nachholen, damit ich alles rechtzeitig einreichen kann. Jetzt ist aber alles eingereicht, alle Klausuren geschrieben und die letzte Vorlesung ist auch überstanden, was bedeutet, dass ich die nächsten zwei Monate sehr viel Zeit für alles in der Welt habe. Naja...und zwei Hausarbeiten muss ich schreiben, aber nur eine hat ihre Deadline im März und die zweite im Juli. Psychisch kann ich diese Pause sicher auch gebrauchen, denn die letzten Monate waren ganz schön hart.

Trotz der Uni, die mich sehr eingespannt hat, habe ich es dennoch geschafft 8 Bücher zu lesen und die erste Staffel The Handmaid's Tale zu schauen. Zugegeben...die erste Staffel musste ich für die Uni schauen. Ich würde sagen, dass es lesetechnisch gesehen ein wirklich guter Start in das neue Jahr und ich freue mich schon auf all die weiteren Bücher, die ich lesen werde. Jetzt kommen wir aber zu den Büchern, die ich gelesen habe.

Statisik

Gelesen: 8
Seitenzahl (insgesamt): 2380
Seitenzahl (am Tag): 76
Durchschnittliche Bewertung: 3,5
Angefangen: The Handmaid's Tale
Neuzugänge: 3
SuB (am Ende des Monats): 58 (Vormonat: 57)

Gelesen

1. Celeste Ng - Everything I Never Told You
4 von 5 Eulen
Wow! Was für ein wahnsinnig gutes Buch! Ich hätte nie gedacht, dass ich das Buch so sehr mögen würde, aber ich wurde positiv überrascht. Das Buch ist nicht lang und es sind viele Charaktere, aber alle sind wahnsinnig toll ausgebaut und ich hatte das Gefühl, dass ich über echte Menschen lese. Ich kam auch kaum vom Buch weg, wenn ich einmal angefangen habe zu lesen. Die Handlung ist definitiv auf die Charaktere fokussiert, aber das macht das Buch so gut und emotional. Ab und zu war das Buch aber doch etwas langatmig. 

2. Michelle Obama - Becoming
5 von 5 Eulen
Das Buch ist definitiv eines meiner Jahreshighlights! Ich fand Michelle Obamas Biografie sehr interessant und es war toll ihre Sicht der Dinge zu erfahren und herauszufinden, wie sie groß geworden ist und wer/was sie geprägt haben. Das englische Hörbuch kann ich hierbei nur sehr empfehlen, weil Michelle Obama selbst die Sprecherin ist.

3. Ali Smith - Artful
3 von 5 Eulen
Das Buch habe ich schon 2018 gelesen, aber ich habe es im Januar nochmal gelesen, weil ich eine Präsentation über das Buch gehalten habe. Wie beim ersten Mal fand ich es nicht schlecht, aber gleichzeitig war es auch nicht überragend und die Stellen mit den Vorlesungen waren immer recht langweilig, weil ich viele der genannten Dinge einfach nicht selber kenne. 

4. Octavia E. Butler; Damian Duffy; John Jennings - Kindred: A Graphic Novel Adaptation
4 von 5 Eulen
Die Graphic Novel Adaption von Kindred musste ich auch für die Uni lesen und ich habe es wirklich geliebt! Die Handlung ist wirklich interessant und auch wenn ich die Roman-Vorlage nicht kenne, habe ich doch das Gefühl, dass diese Adaption gut umgesetzt worden ist. Inzwischen habe ich auch ein großes Interesse daran, den eigentlichen Roman zu lesen. 

5. Cambria Hebert - #Nerd
2 von 5 Eulen
Ich muss gestehen, dass ich mich nach so kurzer Zeit kaum noch an die Handlung erinnern kann. Das sagt wohl schon alles über das Buch aus. Was ich aber noch erinnere war, dass die Handlung sehr klischeehaft war und die Charaktere waren ebenfalls ganz schön flach. 

6. Hank Green - An Absolutely Remarkable Thing
2 von 5 Eulen
Leider kann ich mich der Begeisterung nicht anschließen. Für mich war das Buch absolut nichts. Der Plot an sich war ganz interessant, aber ich konnte mit den Schreibstil nichts anfangen. Außerdem fand ich die Charaktere allesamt sehr flach und die Protagonistin konnte ich von ersten Moment an nicht ausstehen. Sie war schon unausstehlich bevor das Video viral gegangen ist und ich konnte an keiner Stelle heraushören, was der Grund dafür ist. Ich werde diese Reihe definitiv nicht weiter verfolgen, besonders da mich die Handlung auch irgendwann nicht mehr interessiert hat.

7&8. Rick Remender - Deadly Class Vol. 1&2
4 von 5 Eulen
Die ersten beiden Ausgaben der Comics habe ich wirklich innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Sie haben mir beide sehr gut gefallen und es macht enorm viel Spaß sie zu lesen. Man sollte nur drauf vorbereitet sein, dass diese Comics sehr brutal sind. Was mir bisher allerdings nicht gefällt ist der ganze Girl on Girl Hate und das die Schule viel zu kurz kommt bisher. Ich habe aber die Hoffnung, dass sich das noch ändern wird. 

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Hey du :)

    Freut mich, dass jetzt wenigstens der Unistress für dich vorbei ist und ich hoffe, dass du dich immerhin ein paar Tage entspannen kannst!
    Ich wünschte, ich wäre auch schon so weit 🙈

    "The Handmaid's Tale" würde ich auch echt gerne mal schauen (oder erstmal lesen), aber zeitlich ist das gerade doch eher schwierig. Aber wie cool, dass ihr in der Uni darüber gesprochen habt! Eine Dozentin von mir hat auch echt davon geschwärmt.

    Und wow, da hast du doch auch lesetechnisch einiges geschafft! "Everything I Never Told You" hat mir letztes Jahr auch echt gut gefallen. Ich hoffe, ich komme dann irgendwann auch dazu, "Little Fires Everywhere" zu lesen.

    Das Buch von Michelle Obama finde ich auch wahnsinnig spannend. Vielleicht werde ich da auch mal zum Hörbuch greifen. Ich wusste gar nicht, dass sie das selbst liest.

    Ich wünsche dir einen schönen (und hoffentlich ruhigeren) Februar!
    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit zum entspannen werde ich mir definitiv nehmen, bevor ich mich an die erste Hausarbeit setzen muss. Zum Glück konnte ich aber ein Thema finde, das mich interessiert, also wird das hoffentlich auch nicht zu stressig 🙈

      Ich wollte das Buch ja eigentlich auch erst lesen, aber dann hieß es im Seminar spontan, dass wir die erste Staffel schauen sollen, weswegen ich dazu dann nicht mehr kam. Ich kann die Serie aber absolut empfehlen. Ich glaube, dass ich sie sogar mehr als das Buch mag 🙈

      Das Hörbuch lohnt sich definitiv. Ich habe es auch nur durch Zufall auf Overdrive gesehen, dass Michelle Obama selbst die Sprecherin ist und da war mir dann klar, dass ich das Hörbuch hören muss :)

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Freut mich dass du trotz dem Stress an der Uni doch zum Lesen gekommen bist und auch einige sehr gute Bücher dabei waren. Ich kenne selber noch keins davon, hab aber schon viel von der Biografie gehört, da sind ja alle sehr begeistert davon!

    Ich hatte auch zwei Enttäuschungen dabei, dafür aber auch einige Highlights, also kann ich mich nicht beklagen :)
    The Handmaid´s Tale interessiert mich auch sehr! Ich hoffe dass man die Serie auch bald auf deutsch schauen kann - oder gibts die schon? Hab mich gar nicht mehr genauer erkundigt, muss ich gestehen. Allerdings wollte ich das Buch vor dem Anschauen nochmal lesen, bei mir ist das schon 15 Jahre her :D

    Ein schönes Wochenende und liebste Grüße
    Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prokrastination sei Dank :D Zum Ende des Monats kam ich nämlich immer weniger zum lesen, weil ich so viel zu tun hatte 🙈

      Die Serie gibt es schon auf Deutsch. Wenn ich mich nicht irre, gibt es sogar schon beide Staffeln auf Deutsch. Ich wollte eigentlich lesen, bevor ich die Serie schaue, aber da hat mir meine Dozentin einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil wir erst eine Woche vor der nächsten Sitzung erfahren haben, dass wir die erste Staffel schauen mussten. Da war dann leider nicht mehr viel Zeit das Buch vorher zu lesen 😂

      Löschen
  3. Hallo Isabell

    Ohje, tut mir leid zu hören, dass sich der Januar bei dir so gezogen hat. Bei mir ging er tatsächlich wie im Flug um, ich hatte die ersten beiden Wochen aber auch Urlaub. Schön, dass du jetzt etwas Pause von der Uni hast und dich vielleicht anderen Sachen widmen kannst. 8 Bücher sind ja trotz Stress sehr beachtenswert!

    Von deinen gelesenen Büchern habe ich noch keines selbst gelesen, ich bin allerdings auch schon um die Biografie von Michelle Obama herumgeschlichen, weil derzeit gefühlt alle von ihr schwärmen :D Schade, dass dich das Buch von Hank Green nicht überzeugen konnte. Ich habe es selbst nicht gelesen, aber erst im vergangenen Monat davon erfahren, weil es auf einem Blog als Lesehighlight und "Geheimtipp" gefeiert wurde :) Ich war mir allerdings auch noch unschlüssig, ob das Buch etwas für mich ist.

    Ich wünsche dir einen tollen, abwechslungsreichen Lesemonat!

    LG, Mel ♥
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stress kam zum Glück erst am Ende des Monats und in der ersten Hälfte habe ich die meisten Bücher geschafft. Und nur durch das lesen der Bücher kam ich auch so in den Stress 😅

      So wie Hank Green und sein buch gehyped werden, würde ich es ja schon nicht mehr als Geheimtipp benennen. Das Buch läuft mir wirklich überall über den weg und jeder schwärmt nur darüber 😅 Aber man kann ja einfach nicht alles mögen. Ich bin nur froh, dass die Onleihe meiner Bücherhalle ein Hörbuch hatte und ich so nichts für da Buch zahlen musste. Dem Geld hätte ich sicher nachgetrauert

      Löschen
    2. Achso, dann habe ich das missverstanden :D Wieso hat dich das Lesen denn in den Stress gebracht? Zu viele Rezensionsexemplare? :D

      Oh, echt? Mir ist der Hype ja komplett entgangen, ich habe es, wie gesagt, erst letztens auf einem Blog entdeckt. Dann ist die Onleihe deiner Bibliothek ja ziemlich up-to-date, bei meiner gibt's leider kaum Neuerscheinungen :/

      LG

      Löschen
    3. Anstatt was für die Uni zu machen habe ich gelesen, sodass ich am Ende viel weniger Zeit für alles hatte und ich mich gestresst gefühlt habe. Rezensionsexemplare gab es für mich in diesem Jahr noch keine :)

      Die Bücherhallen hier in Hamburg sind wirklich zum Glück recht up-to-date. Mag aber auch dran liegen, dass es sich hier um ne Großstadt handelt und sie Millionen von Kunden haben

      Löschen
    4. Achso, ja das kenne ich. Gerade in Prüfungsphasen hat bei mir das Lesen oder Netflix schauen viel mehr an Reiz gewonnen :D

      Ja, das liegt vermutlich daran. Meine Bibliothek ist eher klein, dafür aber kostenlos :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.