12 für 2022

15:16

Auch wie die letzten Jahre möchte ich es wieder mit einer Leseliste von 12 Bücher versuchen. Andere nehmen sich 22 Bücher vor, aber ich bleibe bei meinen 12, weil mir 22 zu viele sind und ich mich zu sehr unter Druck gesetzt fühlen würde, nach den Büchern zu greifen. Bei mir läuft es mit Leselisten so oder so nie so gut, weswegen 12 die perfekte Menge sind. So kann ich, in der Theorie, jeden Monat ein Buch lesen und habe noch genug Zeit andere Bücher in die Hand zu nehmen, die ich in dem Moment spannend finde. 

Ich habe eben mal die Leseleiste aus dem letzten Jahr hervorgesucht und bin eigentlich gar nicht überrascht, wie schlecht es doch liest. Von den 12 Büchern, die ich mir für 2021 herausgesucht habe, habe ich ganze 5 gelesen, wobei ich eines der Bücher abgebrochen habe. Also so schlecht lief es im Endeffekt doch nicht, weil es fast die Hälfte aller Bücher war, aber es hätte dennoch besser laufen können. 

Ich gebe meine Leseliste für das ganze Jahr aber trotzdem nicht auf und habe mir wieder 12 Bücher von meinem SuB herausgesucht. Diese habe ich auch alle auf meinen Schreibtisch gestellt, damit ich sie immer im Blick habe. Auf Twitter habe ich das ganze meinen "Priority TBR" genannt, weswegen sich die Anzahl der Bücher auf meinem Schreibtisch immer mal wieder ändern wird, denn es werden sicherlich immer wieder neue Bücher hinzukommen, die ich priorisieren möchte. Vorerst sind es aber 12, die ich auch hier auflisten möchte. Ich bin schon gespannt, ob ich die Bücher Ende des Jahres auch wirklich gelesen haben werde. 

1. Haruki Murakami - Norwegian Wood

Ich möchte schon eine Weile lang ein Buch von Murakami lesen und als ich letzten erst bei Thalia stand, hat mich Norwegian Wood angelächelt. Dann musste ich auch dran denken, wie sehr einer meiner Lieblingsyoutuber das Buch liebt und da musste es sofort mit. Damit es nicht Jahr lang hier ungelesen rumsteht, ist es auch direkt hier auf dieser Liste gelandet. Vielleicht hat das Buch ja Glück und es ist eines der Bücher, die auch tatsächlich gelesen werden :D


2. Sally Rooney - Conversations with Friends

Das Buch war ein Spontankauf, als ich mal ne Stunde totschlagen musste. Ich habe das Buch schon auf dem Radar, seitdem ich Normal People gelesen und da die Adaption ja auch bald erscheint, musste ich es jetzt endlich kaufen. Hier bin ich ziemlich zuversichtlich, dass ich das Buch auch dieses Jahr lesen werde, weil es gerne vor Start der Adaption lesen möchte.



3. Maggie O'Farrell - Hamnet 

Hamnet ist wieder eines der Bücher, das ich wegen meinem Lieblingsyoutuber lesen will. Ich weiß zwar nicht mehr genau, wie er es fand, aber das Buch ist mir in Erinnerung geblieben. Und als Shakespeare-Fan ist ja wohl nur passend, wenn ich das Buch auch lese. Ich bin schon ganz gespannt und ich weiß gar nicht wirklich, was mich erwarten wird. 



4. Hanya Yanagihara - A Little Life

Ich weiß, ich weiß. Das Buch stand schon auf der Liste für 2021. Ich hatte immer mal wieder das Bedürfnis das Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen, aber der Zeitpunkt hat sich nie richtig angefühlt. Ich möchte mich nämlich vollends auf das Buch und die Geschichte konzentrieren können, aber mit meinen ganzen Klausuren hatte ich nie das Gefühl, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Ich hoffe aber, dass sich das 2022 ändern wird!


5. Andrzej Sapkowski - The Last Wish

Dank Netflix bin auch ich seit einiger Zeit im Witcher-Fieber und ich will schon seitdem ich die erste Staffel gesehen habe, die Bücher lesen. Dieses Jahr soll es endlich soweit sein! Ich bin schon ganz gespannt auf die Bücher und wie die so sind. Es wird sicherlich auch mal wieder schön zu Fantasy zu greifen, was ich in den letzten paar Monaten nicht allzu häufig getan habe. 



6. V.E. Schwab - The Invisible Life of Addie LaRue

Auch an mir ist der Hype nicht vorbeigegangen und ich habe schon seit einigen Monaten eine Ausgabe zuhause herumliegen. V.E. Schwab ist keine meiner Lieblingsautorinnen, aber ich war dennoch neugierig auf das Buch. Vor allem, weil sie schon so lange an dieser Geschichte gearbeitet hat, bis es dann letztendlich auf den Markt gekommen ist. Ich bin gespannt, wie mir das Buch gefallen wird, weil ich bisher keines ihrer Bücher vollends geliebt habe. 


7. Elizabeth Gaskell - North and South 

Ein Klassiker darf natürlich auch nicht fehlen. Ich will North and South schon eine ganze Weile lesen, weil ich bisher nur Gutes gehört habe und es hört sich genau nach einem Klassiker an, der mir gefallen könnte. Ich kann es schon kaum erwarten den Roman zu beginnen und ein wenig weitere Recherche zu betreiben. Denn auch wenn ich mit meiner Ausbildung glücklich bin, fehlt mir mein Englischstudium eine ganze Menge. 


8. Mikaella Clements & Onjuli Datta - The View Was Exhausting 

Das Buch war eine Empfehlung einer Freundin. Wobei es keine direkte Empfehlung war. Stattdessen hat besagte Freundin einen Thread auf Twitter erstellt, in dem sie ihre Reaktionen beim Lesen gepostet hat. Und da bin ich einfach neugierig geworden und hab es mir ganz spontan gekauft. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal, worum es in dem Buch geht. 




9. Sally Rooney - Beautiful World, Where Are You

Sally Rooneys neustes Buch musste auch auf diese Liste, nachdem ich es mir kurz nach erscheinen gekauft habe. Eigentlich wollte ich es schon längst gelesen haben, aber daraus ist mehr als offensichtlich nichts geworden. Vielleicht mache ich ja auch einen kleinen Sally Rooney Marathon für mich selber und lese beide Bücher von ihr auf dieser Liste direkt hintereinander. Das könnte auch spannend werden, um ihre Entwicklung als Autorin direkt zu sehen. 

 


10. Mona Awad - Bunny 

Ich habe Bunny schon sehr lange im Blick, aber bisher habe ich es aus irgendeinem Grund nicht gelesen. Ich glaube, ich hatte einfach nur Angst, dass es mir nicht gefallen könnte, denn die Meinungen zu dem Buch gehen deutlich auseinander. Das liegt wohl daran, dass es relativ seltsam sein soll. Aber genau solche Bücher mag ich und aus diesem Grund will ich es dieses Jahr lesen. 




11. S.A. Chakraborty - The Kingdom of Copper

Bei dem Buch ärgert es mich am meisten, dass ich es nicht schon 2021 gelesen habe, weil ich es so unbedingt lesen wollte. Aber irgendwie war ich nie in der richtigen Stimmung. Das wird sich aber dieses Jahr ändern und ich habe mir auch schon meine eigene Ausgabe von The City of Brass besorgt, damit ich es nochmal lesen kann bevor ich dann direkt mit der Fortsetzung weitermache. Dieses Jahr gibt es keinerlei Ausreden mehr!



12. Layne Fargo - They Never Learn

Ich habe 2021 endlich den Debütroman von Layne Fargo gelesen und ihn geliebt. Und dann habe ich ihren zweiten Roman zu Weihnachten bekommen, was mich unfassbar gefreut hat, denn ich hätte mir das Buch spätestens nach Weihnachten selber gekauft. Ich habe bisher nur Gutes vom Buch gehört und auch eine Freundin, die das Buch vor kurzem gelesen hat, meinte, dass es mir gut gefallen könnte. Das werde ich demnächst dann hoffentlich rausfinden. 


Das ist meine Leseliste für 2022. 12 Bücher sollten ja eigentlich machbar sein. Kennt ihr schon eines der Bücher? Macht ihr euch auch zu Beginn des Jahres eine Liste mit Büchern, die ihr gerne lesen wollt?

You Might Also Like

1 Comments

  1. Hey :)

    uhh, ich bin gespannt, was du zu "The Invisible Life of Addie LaRue" sagst!

    "They Never Learn" möchte ich auch unbedingt lesen! Ich habe nach der Mindf*ck-Reihe jetzt irgendwie ganz viele Bücher über Serienmörder:innen auf meiner Wunschliste 👀

    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.