[Monatsrückblick] Juni 2018

12:54

Ehrlich gesagt bin ich froh, dass der Juni endlich um ist und für mich hätte er nicht schneller vorbei sein können. 
Ganz zu Anfang des Monats war noch alles gut, denn ich habe endlich das Musical Hamilton in London sehen können und meine Mama und ich haben ein paar schöne Tage in London verbracht. Unfreiwillig haben wir dann eine Nacht extra in einem Hotel am Flughafen verbracht, weil der Hamburger Flughafen aufgrund eines Kabelbrands komplett lahmgelegt worden ist. 
Leider gab es dann wohl die beschissenste Nachricht, nachdem meine Mama und ich wieder zu Hause waren, denn sie wurde erneut mit Brustkrebs diagnostiziert und mich selber hat diese Nachricht sehr mitgenommen. Inzwischen habe ich mit dem Gedanken angefreundet und so neu ist das Ganze auch nicht, den vor 9 Jahren sind wir schon mal durch alles gegangen. 
Ansonsten war mein Juni mit einer Sache gefüllt und das war die Uni. Im Juli schreibe ich dann meine zwei Klausuren, (leider) beides Linguistik Klausuren und ich muss eine Studienleistung abgeben, sowie zwei Tests schreiben. Ich bin mal gespannt, wie ich in der nächsten Zeit zum Lesen kommen werde. 

Statistik 

Gelesen: 7
Seitenzahl (insgesamt): 2651
Seitenzahl (am Tag): 88,3
Durchschnittliche Bewertung: 4,0
Angefangen: Dear Martin
Neuzugänge: 7
SuB (am Ende des Monats): 60 (Vormonat: 56)

Gelesen

1. Art Spiegelman - The Complete Maus
4 von 5 Eulen
Ich wollte diesen Graphic Novel schon sehr lange lesen und ich muss sagen, dass der Hype um diesen Graphic Novel gerechtfertigt ist. Ich hatte regelrecht Gänsehaut, während ich es gelesen habe und diese Geschichte berührt einen. Sie gibt einem einen ziemlich genauen Einblick darin, wie schlimm das Leben für Juden unter Hitler und den Nazis war. An manchen Stellen musste ich den Graphic Novel zur Seite legen, weil die Geschehnisse einfach so grausam waren. Diesen Graphic Novel sollten viel mehr Menschen lesen, denn er ist unfassbar wichtig. Besonders wenn man bedenkt, dass sich alles am Wiederholen ist. 

2. J.K. Rowling - Harry Potter and the Philosopher's Stone
5 von 5 Eulen
Muss ich dazu was sagen? Ich weiß gar nicht, wie oft ich Harry Potter schon gelesen habe. Dieses Mal war es das erste Mal als Hörbuch und es hat mir jeden Tag aufs neue meinen Weg zur Uni versüßt. Und ich muss sagen, dass ich Stephen Fry als Erzähler einfach nur genial finde!

3. Holly Bourne - Spinster Girls: Was ist schon normal?
4,5 von 5 Eulen
Das Buch war doch wohl mal ein riesiger Glückstreffer. Ich hab schon einiges von dem Buch gehört und das es echt gut sein sollte und ich kann dem ganzen einfach nur zustimmen. Das Buch ist von vorne bis hinten einfach nur gut und behandelt wirklich wichtige Themen. Lest dieses Buch! Ihr werdet es absolut nicht bereuen. 

4. Mona Kasten - Save You
3,5 von 5 Eulen
Für viele war die Fortsetzung weitaus besser als der Auftakt, aber für mich war es auf demselben Level. Für Unterhaltung weiß Mona Kasten zu sorgen, aber es hebt sich leider so gar nicht von anderen Büchern des Genres ab. Außerdem mochte ich das Ende nicht und fand es passte nicht zu der Geschichte. Nach all dem, was aufgebaut worden ist, hat mir das Ende das Buch leider ein wenig mies gemacht, aber ich bin dennoch neugierig auf den dritten Band. 

5. J.K. Rowling - Harry Potter and the Chamber of Secrets
5 von 5 Eulen
Und der nächste reread diesen Monat. Momentan hat es mir die Harry-Potter-Reihe als Hörbuch angetan und ich liebe es, mich in diese Welt fallen lassen zu können, wenn ich in der Bahn und im Bus sitze, wenn ich zur Uni muss oder wieder nach Hause. Der zweite Teil der Reihe hat mich, wie jedes Mal, wieder begeistern können und ich kann es kaum erwarten, meinen Lieblingsband als Nächstes zu hören. 

6. Tomi Adeyemi - Children of Blood and Bone: Goldener Zorn
2 von 5 Eulen
Leider ist das Buch mein Flop. Ich wollte es lieben, aber für mich hat zu vieles in diesem Buch nicht funktioniert, weswegen ich es nicht gemocht habe und ich werde diese Trilogie wohl auch nicht weiterlesen. Dennoch ist dieses Buch enorm wichtig, und auch wenn ich es nicht mochte, verdient es diese Aufmerksamkeit und die Autorin verdient ihren Erfolg. Ich bin aber weiterhin gespannt, was die Autorin noch so schreiben wird und bin neugierig auf ihre nächsten Projekte, die diesem (hoffentlich) folgen werden. 

7. Brian K. Vaughan & Fiona Staples - Saga Vol. 6
4 von 5 Eulen
Bei Volume 6 habe ich ein wenig gebraucht, bis ich wieder in die Geschichte gekommen bin, aber sobald ich wieder in der Geschichte drin war, ging es ab. Saga fasziniert mich jedes Mal wieder aufs Neue und ich bin immer noch froh, dass ich es nach all dem Hype endlich selber mit Graphic Novels probiert habe. Volume 6 habe ich wieder in kürzester Zeit gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Nach dem Ende muss ich auch unbedingt ganz bald Volume 7 und 8 lesen! Ich muss wissen, wie es mit all den Charakteren weitergeht! 

Monatshighlight

(ich kann mich einfach nicht nur für ein Highlight entscheiden)

Enttäuschung des Monats





You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Hi!

    Oh, das tut mir echt leid für deine Mama. Ich drück ihr beide Daumen und wünsche gute und baldige Besserung! Freut mich, dass ihr wenigstens noch die Tage in London genießen konntet, vielleicht habt ihr da jetzt auch ein bisschen Kraft tanken können <3

    Harry Potter geht immer! Ich liebe die Bücher, die Hörbücher, die Filme ... man kann es einfach immer wieder lesen, hören und anschauen!
    "Children of Blood & Bone" ist mir natürlich nicht entgangen, man sieht es ja seit Tagen überall, aber die meisten Meinungen sind ja nicht so begeistert was ich so gesehen hab. 2-3-4 Sterne meistens und erst zwei gesehen, die es wirklich richtig gut fanden. Da lass ich wohl erstmal die Finger davon ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Das mit dem Krebs wussten wir erst nach unserer Reise nach London, aber der kleine Urlaub hat dennoch sehr gut getan :)

      Ja, in der deutschen Bloggerwelt kommt Children of Blood and Bone wirklich nicht gut an. Primär ist das Buch ja sowieso an POC gerichtet, die ja sehr wenig in YA Fantasybüchern (Büchern im generellen) repräsentiert sind und für sie ist das sicher das Buch schlecht hin, aber für mich hat einfach zu viel nicht gepasst. Ich kann deiner Meinung nach all den recht schlechten Bewertungen gut nachvollziehen

      Löschen
  2. So, hi, sorry, ich habe den Post eigentlich schon vor ein paar Tagen gelesen, hatte aber nicht so richtig die Zeit zum Antworten...

    Ich weiß gar nicht, was ich zu dir zu deiner Mama sagen soll :( ich finde den Spruch "viel Kraft" irgendwie immer so blöd, aber das wünsche ich euch natürlich trotzdem! Und auf jeden Fall gute Besserung ♥

    Mit dem Stress kann ich aber total gut verstehen, momentan habe ich das Gefühl, ich komme zu nichts und hänge mit allem hinterher, aber wenn es soweit ist, werde ich wohl auch einfach wieder zu Harry Potter greifen, dafür hat mein Gehirn irgendwie immer Zeit... :D Die Hörbücher würde ich auch total gerne mal hören, freut mich, dass sie dir so gut gefallen!

    Ich bin ja jetzt echt gespannt, wie mir "Children of Blood and Bone" so gefallen wird, weil es so viele gemischte Meinungen gibt. Das werde ich wohl aber erst nach den Prüfungen in Angriff nehmen. Schade auf jeden Fall, dass es dich nicht so überzeugen konnte.

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Kraft kann man in so einer Situation aber trotzdem immer gebrauchen :) Wir machen momentan einfach das Beste aus der Situation und hoffe, dass die Chemo nicht allzu schlimm wird. Meine Mama hat es schon einmal geschafft, dann wird es diesmal auch sicher wieder klappen :)

      Stephen Fry ist ein wirklich guter Sprecher! Seiner Stimme könnte ich wirklich den ganzen Tag zuhören und die Hörbücher sind enorm gut gemacht. Ich hoffe, dass ich bald den 4. Teil auf OverDrive ausleihen kann.
      Aber für Harry Potter hat mein Gehirn trotz Stress auch immer Zeit. Es ist einfach wie nach Hause kommen und selbst wenn man etwas nicht mitbekommt, ist es nicht schlimm, weil man die Geschichte eh schon kennt.

      Ich finde es bei "Children of Blood and Bone" auch schade, weil ich das Buch so lieben wollte. Aber manchmal soll es wohl nicht sein. Ich bin aber auch schon gespannt, wie es dir gefallen wird und hoffe, dass es dir besser gefallen wird als mir

      Löschen
    2. Das hoffe ich auch, genau! 💪🏼 Ich hoffe, dass alles gut wird.

      Absolut, da kann man einfach immer seinen Frieden finden (:

      Oh ja, ich werde auf jeden Fall berichten!

      Löschen
  3. Huhu Isabell,
    das ist ja schlimm, dass deine Mama erneut so eine schlimme Diagnose bekommen hat:-( Ich wünsche euch ganz viel Kraft und gute Besserung für deine Mum! Das glaube ich dir, dass das eine harte Nachricht war/ist:-(
    "Harry Potter" mag ich auch super gerne, das sind Geschichten, die man immer wieder lesen oder hören kann:-)
    "Spinster Girls" möchte ich auch sehr gerne noch lesen. Es klingt toll!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war es definitiv! Zum Glück ist es aber inzwischen gesackt und meine Mama und ich machen sogar wieder Witze über die Situation :)
      Das ist bei uns immer ein Zeichen, dass es gesackt ist und jetzt geht es Schritt für Schritt weiter.

      "Spinster Girls" kann ich dir nur ans Herz legen! Die Geschichte ist einfach nur toll!

      Löschen
  4. Halli Hallo,

    Oh, schön, noch jemand der die HP Reihe gerade als Hörbücher re"readet" ♥ Ich mache seit Anfang 2018 das gleiche, allerdings auf Deutsch mit Rufus Beck als Sprecher. Mir geht es aber ähnlich wie dir: Ich bin nach all den Jahren und Rereads immer wieder aufs Neue begeistert von der Reihe :)

    Schade, dass dir "Goldener Zorn" nicht gefallen hat. Bei mir liegt das Buch noch auf der Wunschliste, und ich bin schon sehr gespannt, ob es dem Hype gerecht wird. Durch die ganzen positiven Stimmen habe ich aber ehrlich gesagt auch ziemlich hohe Erwartungen :)

    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir!
    paperlove von between the lines.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe mal, dass dich "Goldener Zorn" mehr begeistern kann und deinen Erwartungen entspricht.
      Ich glaube, hätte ich nicht ganz so hohe Erwartungen gehabt, hätte es mir besser gefallen, aber hinterher ist man immer schlauer. Man muss ja aber auch immer bedenken, dass es der Debüt-Roman der Autorin ist

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.