[Leseliste] 10 für 2020

16:37

Bildquelle: Pixabay
Leselisten funktionieren für mich nicht. Das habe ich mit den Jahren gelernt und das ist auch ein Grund, warum ich mir keine monatlichen Leselisten mache. Es hält mich aber trotzdem nicht davon ab, mir jedes Jahr eine Liste mit Büchern zu erstellen, die ich gerne im neuen Jahr lesen möchte. Jedes Jahr habe ich Lust eine solche Liste zu machen, auch wenn ich weiß, dass ich vielleicht nur zwei der Bücher wirklich lesen werde. Wobei ... 2019 habe ich ganze vier Bücher gelesen, die ich mir für das Jahr vorgenommen habe. Es hätte also schlimmer aussehen können. 

Dieses Jahr ist es nicht anders und ich habe mir wieder 10 Bücher von meinem SuB ausgesucht, die ich 2020 gerne lesen würden. Ein paar Bücher waren schon auf meiner Liste von 2019, aber das ignorieren wir mal. Ich bin mal gespannt, ob ich dieses Jahr wirklich zu den Büchern kommen werde, oder ob ich 2021 immer noch Bücher von der Liste auf meinem SuB haben werde. Ich bin aber guter Dinge, da ich einige der Bücher am liebsten sofort in die Hände nehmen würde, um sie zu verschlingen.

1. Holly Black - The Queen of Nothing

Nachdem ich vor kurzem erst The Wicked King beendet habe, will ich unbedingt das Ende der Trilogie lesen. Das Ende von The Wicked King war einfach nur fies und ich muss wissen, wie es weitergeht. Ich bin mir sicher, dass das Buch nicht mehr lange auf meinem SuB bleiben wird, weil ich Angst vor Spoilern habe. Bisher wurde ich noch nicht gespoilert, aber ich will nichts riskieren. Daher ist das Buch eines der ersten, die ich hoffentlich 2020 lesen werde. 

2. Neal Shusterman - The Toll

The Toll ist eines der Bücher, auf das ich mich 2019 am meisten gefreut habe und ich musste es mir auch sofort kaufen. Leider kam ich bisher noch nicht zu dem Buch, aber das will ich so schnell wie möglich ändern, denn auch hier habe ich Angst vor Spoilern. Daher hoffe ich auch mal hier, dass ich das Buch so schnell es geht, in die Hand nehme und lesen werde. Bei diesem Finale möchte ich absolut nicht gespoilert werden. Auch hier habe ich die Hoffnung, dass ich es in der ersten Hälfte des Jahres lesen werden. 


3. Naomi Alderman - The Power

Auf wie vielen Listen von mir war das Buch wohl schon zu finden. Das Buch habe ich seit 2017 hier herumliegen und gefühlt jeden Monat plane ich es zu lesen. Bisher offensichtlich ohne Erfolg. Deshalb will ich es unbedingt in diesem Jahr schaffen, denn so langsam macht es mich wütend, dass ich es noch nicht gelesen habe. Ich bin schon auf Dezember 2020 gespannt, um zu sehen, ob ich es bis dahin wirklich gelesen habe. 

4. Donna Tartt - Die geheime Geschichte

2019 habe ich Dark Academia für mich entdeckt und seitdem will ich mehr aus diesem Bereich lesen. Die geheime Geschichte von Donna Tartt ist der Klassiker unter den Dark Academia Büchern schlechthin und weil ich das Genre so liebe, will ich das Buch 2020 unbedingt lesen. Ein halbes Jahr steht es hier nun schon ungelesen herum und das soll bald ein Ende haben. 




5. Madeline Miller - The Song of Achilles

The Song of Achilles ist schon seit mindestens 2016 auf meinem SuB und weil das Buch so viele lieben und in den Himmel loben, habe ich mich noch nicht herangetraut. Ich will es einfach so sehr lieben, dass ich Angst vor einer Enttäuschung habe. Damit soll jetzt aber Schluss sein und ich will endlich wissen, ob das Buch wirklich so gut ist, wie alle behaupten. Wenn ich das Buch 2020 nicht lese, bin ich wahnsinnig enttäuscht von mir selber. 

6. Stephen King - Shining

Passend zu meinem Vorsatz jeden Monat ein Buch von Stephen King zu lesen, befindet sich Shining erneut auf meiner Liste und ich will es jetzt auch wirklich lesen. Dieses Jahr soll es endlich den Stephen King Büchern an den Kragen gehen, die hier seit Jahren ungelesen herumstehen und es ist nicht möglich, dass ich diesen King Klassiker noch nicht gelesen habe. 




7. George R. R. Martin - A Storm of Swords

Und noch ein Buch, dass sich ein weiteres Mal auf meiner Liste befindet. Jetzt wo die Serie vorbei ist, möchte ich mich endlich wieder den Büchern widmen. Außerdem will ich es auch schaffen all Bücher zu lesen, bevor der 6. Band erscheint. Wann auch immer das sein wird. Aber wenn ich die Bücher weiterhin nicht in die Hand nehme, dann ist der 6. Band erschienen und ich hänge immer noch beim 3. Band. Daher will ich das Buch von seinem Leid endlich erlösen und es endlich lesen. Ich vermisse auch Game of Thrones, weswegen es sehr wahrscheinlich ist, dass ich zu dem Buch greifen werde. 

8. Stephen King - The Institute

Ein weiterer King. Diesen hier habe ich aber gerade erst zu Weihnachten bekommen und ich will nicht, dass er jahrelang auf meinem SuB versauert. Seitdem das Buch erschienen ist, wollte ich es lesen und nun da ich es habe, hält mich nichts mehr davon ab. Außerdem hat mir die Freundin von meinem Onkel auch schon versichert, dass es gut ist und ich freue mich schon enorm auf diese Geschichte.




9. Ryan Gradin - Wolf by Wolf

Und noch ein Buch das seit mindestens 2016 auf meinem SuB versauert, obwohl ich mich total auf das Buch gefreut habe und bisher auch nur gutes darüber gehört habe. Ich weiß selber gar nicht, warum ich es noch nicht gelesen habe. 2020 wird es daher umgehend geändert!



10. Patrick Rothfuss - The Name of the Wind

Das ist wohl eines der Fantasy-Bücher, dass jeder zu lieben scheint und ich kann es nicht glauben, dass ich es immer noch nicht gelesen habe. Bei diesem Buch kann scheinbar gar nichts schiefgehen, also warum habe ich es noch nicht gelesen? Ich hoffe inständig, dass ich demnächst in der Stimmung für Fantasy-Bücher bin, denn The Name of the Wind will aus der SuB-Hölle befreit werden. Das ist ein weiteres Buch, bei dem ich von mir selber enttäuscht sein werde, wenn ich es 2020 wieder nicht lese!


Was haltet ihr von Leselisten? Macht ihr euch zu Beginn eines neues Jahres auch eine Liste oder ist es auch egal?

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallo Isabell,

    also wenn jemand so gar nicht für Leseliste taugt, dann bin ich das. :D
    Dabei nehme ich schon das zweite Jahr in Folge an einer Aktion teil, bei
    der man zu Beginn des Jahres Bücher vorstellt, die man gern lesen mag.
    Nun ja, im letzten Jahr waren es 11 von 19 Büchern. In diesem Jahr sind
    20 Bücher gefragt. Zwei davon habe ich tatsächlich schon gelesen, aber
    noch bin ich motiviert. :D
    Warum das nicht funktioniert bei mir? Ungeplante Begegnungen. Bücher, die
    ich zu Beginn des Jahres noch gar nicht auf dem Schirm hatte, liegen im
    Buchladen ganz plötzlich vor mir.
    Dazu kommt meine Leselaune, die ja nicht konstant verläuft. Auch wenn ich
    weiß, dass dieses oder jenes Buch im Regal steht oder bald erscheint, heißt
    dies noch lange nicht, dass es gerade der passende Moment für mich und das
    Buch ist.
    Ich bin immer erstaunt, wenn ich die festgelegten Leselisten für den
    jeweiligen Monat sehe, die dann auch fein eingehalten werden.
    Kann ich nicht. Bin eine Listen-Versagerin. :D

    Wie du siehst, ergeht es nicht nur dir so.

    Nun aber zu deinen vorgenommenen Büchern;

    `Das Institut´ habe ich davon schon gelesen.

    Den dritten Teil von Scythe lese ich in einer gemeinsamen Leserunde.
    Falls du Lust und Zeit hast, kannst du dich uns gern anschließen. ,-)

    `Die geheime Geschichte´ muss ich mir gleich näher anschauen.

    Ich hoffe sehr, dass du und deine 10 `Vermerkten´ zusammenkommen und
    ihr spannende Lesestunden miteinander verbringt.

    Ganz liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind es genau diese Gründe, warum es für mich ebenfalls nicht mit Leselisten funktioniert. Ich kann auch keine feste Liste jeden Monat einhalten. Für ein ganzes Jahr geht es, weil die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass ich nach genau den Büchern greife und auch Lust auf sie habe. Monatlich wäre das für mich aber unmöglich.

      Danke. Ich hoffe auch, dass ich es schaffe, sie alle zu lesen. Bisher habe ich noch keines der Bücher in de Hand genommen, aber das Jahr ist ja auch noch jung :D

      Löschen
  2. Hallo liebe Isabell,

    ich mache mir gar nicht erst die Mühe, mir Leselisten zu erstellen, dazu habe ich erst mal einen viel zu winzigen SuB und dann würde ich mich dauernd unter Druck gesetzt fühlen. xD
    Aber ich drück dir die Daumen, dass du die zehn Bücher 2020 schaffst!

    "The Toll" ist übrigens auch ein Buch, das ich eigentlich direkt nach dem Erscheinen hatte lesen wollen, aber irgendwie hat das auch bei mir immer noch nicht geklappt ...

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinem SuB von 'nur knapp 50 Büchern ist es auch recht schwierig, finde ich :D
      Das mit dem Gefühl, dass man unter Druck gesetzt ist, kenne ich. Aber eher nur bei monatlichen Leselisten, weswegen ich die nicht mache. Jährliche vergesse ich innerhalb des ersten Monats wieder und habe dadurch keinen Druck mehr. Dann ist es eher Zufall, ob ich zu den Büchern greife 🤣 Ich habe mich auch bewusst für nur 10 entschieden, weil ich mich auch nicht unter Druck setzen wollte und mir alle Möglichkeiten offen lassen will.

      Das ist doch immer wieder so. Ich hoffe, dass ich noch in Januar oder im Februar zu "The Toll" kommen werde

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.