A Second Chance For Books

11:29

In den letzten paar Wochen habe ich einen neuen Lieblings-YouTuber (Daniel Greene) für mich entdeckt, dessen Channel sich auf das Genre Fantasy fokussiert. Während ich seine Videos geschaut habe, habe ich das Bedürfnis gespürt, einem der Bücher, die er erwähnt hat, eine zweite Chance zu geben und das war meine Inspiration für diesen Beitrag. Ich habe mich mal hingesetzt und vier Bücher herausgesucht, die ich in der Vergangenheit gelesen habe und die ich zu dem Zeitpunkt ganz okay fand oder die mir nicht ganz so gut gefallen haben, denen ich aber gerne aus diversen Gründen eine zweite Chance geben möchte. Ich werde mir keinen genauen Zeitraum nehmen, in denen ich die Bücher lesen werde. Ich werde sie einfach in die Hand nehmen, wenn mir danach ist, damit sie die Chance bekommen, die sie verdienen. Es kann natürlich passieren, dass sich meine Meinung zu den Büchern nicht ändern wird, aber gebe ich ihnen keine zweite Chance, werde ich das nie herausfinden. Und im Notfall kann ich die Bücher ja auch noch abbrechen, wenn ich merke, dass sie mir nicht besser gefallen.

1. Brent Weeks - The Black Prism

Das Buch ist meine Inspiration für diesen Post. Daniel Greene hat für Brent Weeks fast nur lobende Worte und ich habe das Gefühl bekommen, dass ich das Buch zu einem schlechten Zeitpunkt gelesen habe. 
2016 habe ich das Buch gelesen und es hat von mir 'nur' 3 Sterne bekommen. 2016 habe ich so gut wie nur YA und NA-Bücher gelesen und kaum Bücher, deren Zielgruppe Erwachsene sind. Besonders Adult High Fantasy habe ich zu dem Zeitpunkt kaum bis gar nicht gelesen. Inzwischen lese ich aber immer mehr Bücher, die an Erwachsene gerichtet sind und dank Daniel Greene habe ich wieder richtig Lust auf High Fantasy. Ich denke daher, dass 2016, aufgrund meiner damaligen Interessen, nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch war und ich will dem Buch jetzt endlich die Chance geben, die es verdient. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mir inzwischen besser gefallen wird. Das Idee der Handlung und das Magiesystem finde ich nach all den Jahren immer noch sehr spannend und ich würde schon gerne wissen, wie die Reihe weitergeht. Sie scheint nämlich mit jedem Buch besser zu werden.

2. Pierce Brown - Red Rising

Red Rising ist eine Sci-Fi-Reihe, die von vielen absolut geliebt wird. Ich habe dem Buch 2015 'nur' 3 Sterne gegeben. Das Buch habe ich damals auf Englisch gelesen und zu dem Zeitpunkt habe ich erst seit knapp zwei Jahren Bücher auf Englisch gelesen. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass meine damaligen Sprachkenntnisse bzw. Fähigkeiten mir zum Teil im Weg standen. Es war außerdem eines der ersten Sci-Fi-Bücher, die ich auf Englisch gelesen habe. Inzwischen habe ich ein wenig mehr Erfahrung und meine Englischkenntnisse und Fähigkeiten haben sich seit 2015 weiterentwickelt. Aus dem Grund würde ich dem Buch gerne eine zweite Chance geben um zu sehen, ob sich etwas geändert hat und ob das Buch inzwischen meinem Geschmack entspricht, der sich natürlich auch weiterentwickelt hat.

3. Nora Sakavic - The Foxhole Court

The Foxhole Court habe ich 2013 gelesen und leider hat es mir damals nicht gut gefallen. Hier habe ich ehrlich gesagt keinen anderen Grund als den Hype, den die Trilogie nach all den Jahren noch umgibt, um dem Buch noch eine Chance zu geben. Vor all den Jahren fand ich es schade, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Jetzt möchte ich herausfinden, wie sehr sich mein Geschmack verändert hat, denn an sich sind die Tropes in dem Buch ganz nach meinem Geschmack. Vielleicht werde ich ja überrascht und diesmal gefällt mir das Buch besser. Das Buch habe ich auch gerade zu meiner Anfangszeit gelesen, als ich damit anfing, Bücher auf Englisch zu lesen. Daher ist es auch denkbar, dass die Sprachbarriere mich daran gehindert hat, mich richtig auf das Buch einzulassen. Es hilft auch noch, dass ich ein generelles Interesse habe, diese Trilogie komplett zu lesen, da sie, laut vieler Fans, mit jedem Buch besser wird. 

4. Mark Lawrence - Prince of Thorns

2016 war scheinbar kein gutes Jahr für mich was Adult High Fantasy angeht. Ich glaube auch bei dem Buch, dass der Zeitpunkt einfach der komplett falsche war. Ich kann hier eigentlich nur wiederholen, was ich schon bei The Black Prism geschrieben habe. Für mich in 2016 war das Buch  vom Inhalt her sehr wahrscheinlich zu düster. Mein 2020 Ich liebt aber solche düsteren Geschichten inzwischen und ich glaube, dass mein erweitertes (sprachliches) Verständnis auch dazu beitragen kann, dass mir das Buch diesmal besser gefällt. Es fühlt sich momentan einfach nach dem richtigen Zeitpunkt für das Buch an und deswegen freue ich mich schon darauf dem Buch eine zweite Chance zu geben.


Würdet ihr auch Büchern eine zweite Chance geben? Wenn ja, welche Bücher wären es?

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo Isabell,

    "Red Rising" mochte ich tatsächlich sehr gerne, auch wenn das mit Sicherheit nicht für jede*n etwas ist, "The Foxhole Court" steht auf meiner Wunschliste.

    Ich habe tatsächlich noch nie wirklich ausprobiert, Büchern eine zweite Chance zu geben, obwohl ich "Saving Phoenix" von Joss Stirling vor einigen Jahren beim zweiten Lesen besser fand. Und "The perks of being a wallflower" habe ich eine zweite Chance gegeben und fand es beim zweiten Lesen deutlich besser als beim ersten, vielleicht, weil beim ersten Mal meine Erwartungen zu hoch waren.
    Ansonsten habe ich aber das Gefühl, Bücher beim zweiten Lesen eher kritischer zu sehen ... :x

    Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß beim Lesen und bin schon gespannt, wie dein Fazit aussieht!

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich wäre es tatsächlich auch das erste Mal. Vorher habe ich nie das Bedürfnis verspürt. Aber bei den Büchern war das irgendwie anders. Bei "The Perks Of Being A Wallflower" war es bei mir tatsächlich anders herum. Beim zweiten Mal konnte ich das Buch kaum ausstehen 😅

      Ich bin auch schon ganz gespannt, wie mein Fazit aussehen wird. Noch kann ich das irgendwie gar nicht einschätzen

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.