[Rezension] Rachel Vincent - Spectacle

10:09

Spectacle | Rachel Vincent | 392 Seiten | Paperback | ca. 16 €

Inhalt

When their coup of Metzger's Menagerie is discovered, Delilah and her fellow cryptids find their newly won freedom brutally stripped away as they are sold into The Savage Spectacle, a private collection of "exotic wildlife." Specializing in ruthless cryptid cage matches, safari-style creature hunts and living party favors, the Spectacle's owner, Willem Vandekamp, caters to the forbidden fetishes of the wealthy and powerful. At the Spectacle, any wish can be granted—for the right price. 
But Vandekamp's closely guarded client list isn't the only secret being kept at the Spectacle. Beneath the beauty and brutality of life in the collection lie much darker truths, and no one is more determined than Delilah to strip the masks from the human monsters and drag all dark things into the light.

Zitat

"Civilization isn’t about what you know. It’s about how you behave. How much respect and dignity you give to those around you."

Meine Meinung

Triggerwarnung: Gewalt, Missbrauch, Vergewaltigung, (gezwungene) Abtreibung, generell fehlendes Einverständnis, Kontrollverlust

Mit Menagerie konnte mich die Autorin letztes Jahr begeistern und jetzt konnte ich endlich dir Fortsetzung lesen. Genauso wie der Auftakt, ist diese Fortsetzung nichts für schwache Nerven und man muss sich bewusst sein, dass diese Trilogie einen triggern kann. Ich persönlich habe damit kein Problem, aber ich will eine generelle Warnung aussprechen, was diese Trilogie betrifft. 

Es ist schon ein wenig her, dass ich den ersten Band gelesen habe, aber ich kam überraschend gut in die Handlung rein. Ich konnte mich tatsächlich noch gut an die Handlung und an die Charaktere des ersten Bandes erinnern, sodass ich mich sofort in der Handlung fallen lassen konnte. 

Das Buch setzt kurze Zeit nach dem Ende des ersten Bandes an und man erfährt auf den ersten paar Seiten, wie es Delilah und den anderen ergangen ist und wie sie mit ihrer neu gewonnen Freiheit klarkommen. Lange dauert es aber nicht bis ihr Putsch aufgedeckt wird und von Anfang an ist die Spannung im Buch hoch. Vor allem, weil Delilah und die anderen Kryptide zum Savage Spectacle kommen, in dem wirklich alles mit ihnen passieren kann. Und das geschieht auch. 

Ich fand es enorm interessant mehr vom Savage Spectacle zu erfahren, gleichzeitig habe ich aber mit den Charakteren mitgefühlt. Was mir aber schnell auffiel ist, dass mich die Grausamkeiten, die die Charaktere erleben müssen, nicht mehr geschockt haben und sie hatten nicht mehr denselben Effekt auf mich wie beim ersten Band. Natürlich haben mich die Taten immer noch wütend gemacht, aber das Gefühl war nicht mehr so extrem. Das lag vielleicht auch damit zusammen, dass die Struktur der Handlung sehr ähnlich zu der in Menagerie war und ich mir somit direkt denken konnte, wie es weitergeht. Da hätte ich mir ein wenig mehr Abwechslung gewünscht.

Das Ende war wieder sehr schnell, aber ich empfand es hier als sehr passend. Es lässt einen auch sehr interessiert zurück und ich kann es kaum erwarten den dritten Band zu lesen. Ich bin schon sehr gespannt, was sie die Autorin einfallen lassen hat. 

Die Charaktere haben mir wieder gut gefallen und so seltsam es sich auch anhören mag, aber die neuen, bösen Charaktere fand ich toll. Ich fand sie gut ausgearbeitet und hier hat mich die Autorin mit der ein oder anderen Person ein wenig überraschen können. Allerdings bleibt sie auch hier in einem ähnlichen Muster wie im ersten Band. 

Fazit

Spectacle ist eine gut gelungene Fortsetzung, die aber in der Struktur sehr ähnlich zum ersten Band ist. Für mich war diese Fortsetzung daher ein kleines bisschen schwächer, aber ich kann die Trilogie trotzdem weiterhin empfehlen. Man muss sich aber bewusst sein, dass diese Bücher nichts für schwache Nerven sind und man muss sich genau überlegen, ob man damit klarkommt oder ob es einen triggert. 

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.