[Monatsrückblick] August 2020

14:10

 

Wie kann es eigentlich angehen, dass der August schon wieder vorbei ist? Einerseits ist er ziemlich schleichend vergangen, aber gleichzeitig auch im Fluge. Ich bin jedenfalls froh, dass er jetzt vorbei ist, weil es bedeutet, dass endlich Herbst ist. Ich weiß, dass der Herbst offiziell erst Ende des Monats beginnt, aber für mich ist aber schon Anfang September Herbst. 

Den August war ich wirklich nur am Entspannen und es tat enorm gut. Ich habe die meiste Zeit, als die Temperaturen es noch zugelassen haben, auf dem Balkon verbracht, um noch ein wenig mehr Vitamin D zu tanken. Obwohl ich so viel Zeit auf dem Balkon verbracht habe, hatte ich dennoch genug Zeit bei reBuy erneut eine große Bestellung aufzugeben und auch sonst war mein Buchkaufverhalten ein wenig außer Kontrolle. Das will ich im September aber wieder in Griff kriegen. 

Nach ein paar Monaten habe ich mich auch endlich mal wieder bei einer meiner ältesten Freundinnen gemeldet und war wieder glücklich darüber, dass wir eine Freundschaft haben, bei welcher man sich monatelang nicht hört/sieht, aber beim nächsten Kontakt miteinander ist es, als wäre keine Zeit vergangen. 

Zum Ende des Monats hin habe ich dann aber mit Besorgnis die Ereignisse an den Wochenenden in Berlin verfolgt, denn das, was dort geschehen ist, finde ich ziemlich gruselig und es ist nicht übertrieben zu sagen, dass diese Nazis Menschen (wer willentlich mit Nazis Seite an Seite demonstriert, ist in meinen Augen nichts anderes und da diskutiere ich auch nicht drüber) eine Gefahr für unsere Demokratie sind. Ich muss gestehen, dass es mir vor den nächsten Bundestagswahlen graut.

Naja...ich will jetzt aber auch nicht zu sehr ausschweifen. Für den September habe ich wieder keine Pläne. Ich werde einfach weiterhin Menschen vermeiden. Jetzt wo es wieder kälter wird, bietet es sich ja ebenfalls auch an und da es genügend Trash-TV (verurteilt mich nicht, aber ich liebe Trash-TV. Ich finde es so unterhaltsam, welche Abgründe sich da zum Teil auftun) wird mir sicher nicht langweilig.  Lesetechnisch habe ich ebenfalls so einiges geplant und ich hoffe, dass ich zu all den Büchern kommen werde, die ich unbedingt lesen möchte. 

Statistik

Gelesen: 6
Seitenzahl (insgesamt): 3430
Seitenzahl (pro Tag): 111
Durchschnittliche Bewertung: 3,5
Angefangen: Kissing Chloe Brown - Thalia Hibbert
Neuzugänge: 22
SuB (am Ende des Monats): 120 (Vormonat: 99)

Gelesen

1. Daphne Du Maurier - Rebecca (4/5)
Rebecca ist ein ziemlich beliebter Roman und meine Neugier hat endlich gesiegt und ich verstehe vollkommen, warum alle das Buch so sehr lieben. Rebecca zieht einen innerhalb kürzester Zeit in seinen Bann und man möchte einfach nur erfahren, was genau geschehen ist. In der ersten Hälfte hat sich das Buch ein wenig gezogen, aber es nimmt schnell wieder an Fahrt auf. Jetzt freue ich mich schon darauf mir mal die Hitchcock Verfilmung anzusehen und auf die Netflix Verfilmung, die im Oktober erscheint. 

2. Stephenie Meyer - Breaking Dawn (3/5)
Gefühlt hasst jeder Breaking Dawn, aber ich muss gestehen, dass ich den Abschluss der Saga ganz gerne mag. Was mich wohl am meisten stört ist die Länge, denn man hätte einiges kürzen können und das hätte das Tempo der Handlung vorangetrieben. Was ich an dem Buch aber liebe ist, dass endlich mal ein paar mehr Vampire auftauchen. Zu vielen Vampiren auf einem Haufen kann ich einfach nicht Nein sagen. 

3. Kerri Maniscalco - Hunting Prince Dracula (3/5)
Diese Reihe von Kerri Maniscalco wird auf Twitter ziemlich gehypt und ich dachte, dass ich mich an den 2. Band mal wage, nachdem ich den 1. Band ganz okay fand. Leider konnte mich diese Fortsetzung wieder nicht vom Hocker hauen. Es ist erneut kein schlechtes Buch, aber die Charaktere sind mir egal und die Handlung ist auch sehr vorhersehbar. Ich denke nicht, dass ich die letzten zwei Bände der Reihe lesen werde. Dafür interessieren mich die Charaktere und die Handlung nicht genug. 

4. Stephen King - Der Anschlag (4/5)
Das Buch ist wahrscheinlich mein Highlight aus dem August. Trotz der Länge des Buches war ich an kaum einer Stelle gelangweilt. Es gab zwar seine Längen, aber Stephen King hat es irgendwie geschafft auch diese interessant zu gestalten. Ich habe mit Jake Epping von Anfang bis Ende mitgefiebert und obwohl Kings Enden häufig nicht sehr gut sind, mochte ich dieses Ende sehr gerne und es passte gut zum Buch. Man merkt, wie viel Recherche in diesem Buch steckt. Ich glaube, das ist einer meiner liebsten King-Romane. 

5. Rachel Vincent - Fury (3/5)
Dieser Abschluss einer Trilogie hat meine Erwartungen leider nicht ganz treffen können. Es war wieder kein schlechtes Buch, aber die Handlung drehte sich irgendwie auf der Stelle und kam eine ganze Weile nicht voran. Die ganze erste Hälfte des Buches hätte gekürzt und die zweite verlängert werden können. Das Ende fühlte sich auch leider etwas gehetzt an, wobei es zur Geschichte passt. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es etwas mehr ausgearbeitet gewesen wäre. 

6. Stephen King - Mr. Mercedes (4/5)
Mit Mr. Mercedes hatte ich einen ziemlich holprigen Start, denn das erste Viertel hat mir so gar nicht gefallen. Der Prolog war ganz interessant, aber die ersten Kapitel haben mich ziemlich gelangweilt. Zur Hälfte hin konnte mich das Buch aber dann doch fesseln und im Endeffekt hat es mir gut gefallen. Ich lese nicht sehr viele Thriller, weswegen mich King an der ein oder anderen Stelle überraschen konnte und auch das Ende war ein wenig anders als erwartet. Ich bin schon wirklich gespannt auf den zweiten Teil dieser Trilogie. 

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. guten morgen,

    Ohja ab und zu muss Trash TV auch mal sein und so hab ich in diesem Jahr zum ersten mal "Promi Big Brother" geschaut, aber auch nur weil ein Mitglied der Kelly Family dabei war =)
    Sonst bevorzuge ich doch lieber Filme und DVD´s, denn die viiiielen Werbeblöcke machen mich auf Dauer aggro.

    Ja auch ich werde Menschen im September meiden.Die restliche Konzerte wo ich hin wollte wurden auf 2021/2022 verschoben, das restliche Jahr wird von daher bei mir auch sehr ruhig.

    Nun zu deinem Lesemonat, 6 Bücher ist doch voll ok, ich komme auf 7 Bücher und hätte ich nicht zwei abgebrochen wären es 9 geworden ;-)
    Von deiner Liste habe ich bis jetzt noch kein Buch gelesen, aber das von Stephen King "Mr.Mercedes" steht schon seit einiger Zeit auf meiner WuL =)

    Herzliche Septembergrüße Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/08/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue wirklich fast alles, wenn es um Trash TV geht. Love Island, Big Brother, Kampf der Realitystars etc. Aber es stimmt. Die ganze Werbung nervt. Wobei ich mich daran inzwischen gewöhnt habe und ich lese in der Zeit immer oder bin in der Zeit auf TikTok 😅

      Ich bin ja irgendwie froh, dass ich keinerlei Konzerte geplant hatte dieses Jahr und ich mir wegen verschobenen oder abgesagten Konzerten keine Sorgen machen muss. Ich hoffe aber, dass deine Konzerte nicht noch weiter verschoben werden und das es nächstes Jahr wirklich wieder möglich ist auf Konzerte zu gehen. Mir fehlt es ja irgendwie in der Menge zu stehen und mit so vielen Leuten zur Musik zu feiern

      Ich bin mit 6 Büchern auch vollkommen zufrieden Man kann ja nicht jeden Monat mehr als 10 Bücher lesen :D

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ja, der Herbst ist da - wie jedes Jahr ab 1. September (ist mir aufgefallen) wird es pünktlich kalt und dunkel in er früh und abends und die heißen Tage sind vorbei. Mir waren es diesen Sommer defnitiv zu wenig und ich hab auch leider nicht viel in die Sonne gekonnt. Mein Vitamin D Bedarf hat da noch Nachholbedarf ^^

    Im August hab ich tatsächlich mal ein paar weniger Bücher einziehen lassen als sonst - aber ich befürchte das ändert sich im September *g*

    Auf Daphne Du Maurier bin ich erst kürzlich zufällig aufmerksam geworden und seither verfolgt sie mich *lach* Ich werde wohl demnächst auch mal was von ihr lesen!
    Stephen King hab ich ja früher sehr geliebt und eine lange Pause gemacht. Seit ich wieder in seine Bücher schnuppere gefällt er mir aber wieder richtig gut und ich hab noch einige ältere von ihm auf dem SuB bzw. ausgeliehen von meinem Bruder :D

    Von den Bewertungen her hast du ja anscheinend kein Highlight gehabt, aber immerhin sind alle im oberen Bereich. Ich hoffe, dass du im September vielleicht auch wieder ein 5 Sterne Buch erwischst <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat jetzt ein paar Tage gedauert, bis ich zum Antworten komme und ich muss gestehen, dass aus meinem Vorsatz meinen Buchkaufkonsum in den Griff zu bekommen, bisher nichts geworden ist, weil ich wieder viele Kindle Bücher gekauft habe, die umsonst waren 🙈

      "Rebecca" ist bisher das einzige Buch, dass ich von Daphne Du Maurier gelesen habe aber ich kann es wirklich empfehlen. Es ist ein sehr zugänglicher Klassiker und ich kann verstehen, warum jeder diesen Klassiker so liebt.

      Bisher sieht es mit den Bewertungen im September auch eher durchwachsen aus. Irgendwie bin ich in den letzten Jahren ziemlich kritisch geworden und Bücher können mich nur noch schwer begeistern. Aber ich bin mir sicher, dass das nächste Highlight bald wieder dabei ist. 5 Sterne spare ich mir auch wirklich für die Bücher auf, die zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören.

      Löschen
  3. Hey du :)

    Uh, ja, für mich ist auch schon Herbst! :D Ich bin genauso bereit wie du!

    Entspannen klingt richtig gut, das habe ich für diesen Monat auch vor und ich kann es wirklich kaum erwarten.

    Och, du hast doch auch echt viel gelesen, da kannst du dir auch ein paar neue Bücher bestellen :D Was war denn so dabei?

    Freunde, die man ewig nicht gesehen kann, und mit denen man dann trotzdem reden kann als wäre keine Zeit vergangen, sind wirklich viel wert! Das freut mich für dich ihr da wieder in Kontakt seid :)

    Uff, was in Berlin passiert ist, finde ich auch absolut schlimm. Das hat sich irgendwie alles so surreal angefühlt, aber dann war ich mit meiner Mutter am Wochenende in einer größeren Stadt hier in der Nähe und da hatten auch so ""Querdenker"" ihre Bühne aufgebaut und es war absolut gruselig das zu sehen. Genauso wie die ganzen Leute, die da stehen geblieben sind. Das waren auch echt nicht wenige....

    "Hunting Prince Dracula" möchte ich auch bald lesen. Das passt irgendwie jetzt so in die Mood. Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Lesen deiner Bücher! Und hoffe, dass du alle schaffst :)

    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter anderem habe ich SEHR viele Bücher auf Amazon für meinen Kindle gekauft, die umsonst waren. Und diesem Monat ging das auch bisher weiter 🙈 Aber im August konnten bei mir auch z.B. "Beartown", "A Little Life" oder auch "The Only Good Indians" einziehen. Ich bin schon gespannt, wie lange die Bücher auf meinem SuB bleibe bis ich sie dann endlich lesen werden 🤣

      Ich halte mich momentan ja aus der Innenstadt fern, weil mir da zu viele Menschen sind, aber ich kann mir gut vorstellen, dass diese "Querdenker" auch in Hamburg zu finden waren. Es ist einfach nur schrecklich zu sehen und zu hören, was diese Menschen von sich geben.

      Ich hoffe, dass dir "Hunting Prince Dracula" besser gefallen wird. Ich glaube bei mir ist einfach das Problem, dass mich Jugendbücher nur noch schwer begeistern können. Gefühlt gebe ich Jugendbüchern fast nur noch eine eher durchwachsende Bewertung und so langsam habe ich das Gefühl, dass ich ihnen komplett entwachsen bin.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.